12./13.05.2018 – Württembergische Mannschaftsmeisterschaften der Jugend U15 in Metzingen

Jungen schlagen sich mit Platz 13 bravourös

Mädchen glänzen mit einem 4.Endrang und verpassen nur knapp das Potest

              

Am Wochenende fanden die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften in Metzingen statt. Während die Mädchen der SGA für dieses Highlight vom Bezirksausschuss gesetzt wurden, hatten sich die Jungs beim Qualifikationsturnier eindrucksvoll dafür qualifiziert und so machte man sich voller Vorfreude auf den Weg, sich mit den 16 besten U15-Teams aus Württemberg zu messen. Die Vorzeichen waren klar, während die Jungs sich nur so teuer wie möglich verkaufen wollten, rechnete man sich bei den Mädchen schon aus, im vorderen Drittel zu landen.

Die Mädchen starteten in einer 3er Gruppe und durften sich somit keinen Ausrutscher leisten, um bestmöglichst gesetzt in die Zwischenrunde zu gelangen. Die erste Hürde mit dem TSV Musberg wurde beim 6:0 deutlich gelöst, Die zweite Hürde war schon deutlich höher, die TG Eintracht Abstatt verlangte den Mädels beim knappen 6:4 alles ab, aber man war Gruppensieger und bekam in der K.O.- Runde den vermeintlich leichtesten Gegner mit dem TSV Untergröningen II. Diese Aufgabe wurde ebenfalls beim 6:2 Sieg recht sicher gelöst und man hatte das große Ziel erreicht, man war unter den letzten Vier angelangt.

Die Jungs hatten am Samstag einen schweren Stand, bekam man es nur mit deutlich höher eingestuften Teams zu tun und so musste man gegen den späteren Vizemeister TSG Hemmingen ebenso eine 6:0 Niederlage hinnehmen wie gegen den VfL Herrenberg, das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Betzingen endete 1:6. Das noch folgende K.O.-Spiel gegen den TTC Mühringen brachte erneut ein ernüchterndes 0:6, und so war die Stimmung natürlich getrübt, konnte man am Sonntag dann nur noch um die Plätze 13-16 kämpfen.

Abgekämpft und müde bezogen die Teams dann das Nachtquartier, das anschließende Pizza-Essen sorgte dann jedoch wieder für gute Stimmung und so freute man sich auf die kommenden Spiele am Sonntag, bevor man müde in die Betten fiel.

Die Mädchen erwischten als erstes den vermeidlichen Topfavoriten TSV Untergröningen und unterlagen trotz tapferer Gegenwehr mit 1:6. Die zweite Partie gegen den späteren Württembergischen Meister NSU Neckarsulm endete nach tollem Kampf mit 2:6. Die Mädels gaben dann im letzten Spiel gegen die DJK Sportbund Stuttgart nochmals alles und konnten dem Favoriten in einem mitreißenden Spiel ein 5:5 abringen, was für einen tollen Abschluss und prima Stimmung sorgte, denn mit einem 4.Endrang konnte man die Erwartungen mehr als erfüllen und die Mädels konnten zeigen, dass sie auch mit den Besten im Ländle mithalten können.

Auch die Jungs waren am Sonntag nochmals richtig heiß und fegten die TSG Eislingen beim klaren 6:1 deutlich vom Tisch. Und nun richtig in Fahrt folgte gegen die TTC Bentzingen ein deutliches 6:0 und sorgte für einen total versöhnlich Abschluss, da man mit Platz 13 die bestmöglichste Platzierung erreicht hatte, die aufgrund der Schwere der Gegner anhand der Setzliste möglich war. Und so konnten die Betreuer Nici Blaser, Rebecca Kowal, Natalie Blaser und Klaus Merk zufrieden Bilanz ziehen, hatte man sich als Vertreter des Bezirks Allgäu/Bodensee auch Dank der intensiven Vorbereitung bestens vertreten.

Für die SGA spielten:

Mädchen U15 mit Hedi Hegedüs, Anja Egeler, Nadine Blaser, Isabelle Thierer und Kim Thaler

Jungen U15 mit Marvin Kösler, Benedikt Schmotz, Jakob Gebele und Janosch Merk.

 

Alle Ergebnisse hier

Keine Kommentare möglich.