24.02.2018 – 5. Rückrundenspieltag

Kantersieg für Herren III in Meckenbeuren

Herren I überraschen gegen Tabellenzweiten Ailingen und holen Punkt

Landesliga Herren SG Aulendorf I – TSG Ailingen I   8:8

Die Vorzeichen gegen den Tabellenzweiten standen alles andere als gut, musste der sich in Topform befindliche Lukas Müller krankeitshalber passen. Für ihn kam Jugendspieler Paolo Petrino erstmals in der Landesliga zum Einsatz. Prima in die Partie gekommen durch den klaren 3:0 Erfolg von Henne/Feifel, führte man mit 2:1 nach der Niederlage von Arnegger/Petrino und dem 3:1 Erfolg von Mayer/M.Müller. Dass der Gast vorne schwer zu bezwingen wäre, zeigte sich bei den Niederlagen von Kai Feifel und Flo Henne und als Nico Arnegger mit 2:3 passen musste, schien die Partie den befürchteten Verlauf zu nehmen, Ailingen führte mit 2:4.

Der wie entfesselt aufspielende Marius Müller verkürzte mit 3:1 auf 3:4, es folgten jedoch erneut drei Niederlagen in Folge, da sowohl Manuel Mayer 2:3 abgeben musste, wie auch Paolo Petrino, der ein bärenstarkes Spiel zeigte, aber eine 2:0 Führung gegen den bislang ungeschlagenen Gegner nicht halten konnte. Auch Flo Henne im Spitzenspiel zog den Kürzeren und man lag deutlich mit 3:7 hinten. Mit toller Moral läutete Kai Feifel die Aufholjadt mit 3:1 ein. Es zogen Nico Arnegger (3:1), der erneut überzeugende Marius Müller (3:2) und Manuel Mayer (3:1) nach und es stand plötzlich 7:7 und die heiße Schlussphase zeigte den vielen Zuschauern nochmals Spannung pur. Paolo Petrino verlor zwar sein zweites Einzel mit 0:3, das Schlussdoppel ließen sich Henne/Feifel jedoch nicht mehr nehmen und holten mit einem 3:1 Sieg das umjubelte Unendschieden, das sich unter den Umständen wie ein Sieg anfühlte. In der Rückrunde noch ungeschlagen führt der Weg der Mannschaft weiter Richtung Tabellenmitte.

Landesklasse Damen TTC Bad Schussenried I – SG Aulendorf II   8:5

Nach einer längeren Pause durfte auch die zweite Damenmannschaft ihr nächstes Spiel antreten. Beim Lokal-Derby in Bad Schussenried unterstützte Jugendersatzspielerin Natalie Blaser die Truppe. Nach den beiden Doppeln konnte ein Spielstand von 1:1 erreicht werden, wobei Rebecca Kowal und Christina Bitz erfolgreich waren. Gegen die Nummer eins der Gegnerinnen konnte an diesem Tag allerdings niemand gewinnen. Trotzdem lieferten sich die Damen hart umkämpfte Spiele und konnten auf 4:4 ausgleichen. Durch zwei klare Siege der Gastgeber konnte allerdings wiederum ein 6:4 Vorsprung erspielt werden. Natalie Blaser überzeugte mit einer starken Leistung und konnte auf 6:5 verkürzen. Leider gingen die beiden nächsten Spiele auch an Schussenried wodurch mit 8:5 verloren wurde. Es spielten Natalie Blaser (2), Rebecca Kowal (1), Petra Kowal (1) und Christina Bitz, sowie die Doppel Kowal R./Bitz (1) und Kowal P./Blaser.

Landesklasse Damen  SG Aulendorf II – SV Rißegg I    7:7

Nach der knappen Niederlage am Samstag stand am Montag bereits das nächste Spiel gegen Rissegg an. Wollte man doch die Niederlage in der Vorrunde dieses mal in einen Sieg umwandeln. So starteten die Damen motiviert in die Doppel, wobei Natalie Blaser und Petra Kowal ihr Spiel gewinnen konnten. Christina Bitz und Rebecca Kowal unterlagen mit 3:1. Die beiden folgenden Spiele wurden vom vorderen Paarkreuz mit starken Leistungen klar gewonnen. Petra Kowal musste sich in knappen Sätzen geschlagen geben, wie auch Christina Bitz. Auch ihr zweites Spiel gewann Natalie Blaser klar mit 3:0, Rebecca und Petra Kowal mussten jeweils den Gegnerinnen gratulieren. So fiel man zum ersten Mal in dieser Partie in einen Rückstand von 4:5. Christina Bitz lies sich davon nicht beeindrucken und konnte einen 0:2 Rückstand durch eine starke Leistung noch in ein 3:2 verwandeln, wodurch die Partie wieder ausgeglichen wurde. Für den Endsprurt wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und Petra Kowal und Natalie Blaser überzeugten in ihren Spielen. Somit war eine Führung von 7:5 erspielt und die Hoffnung flammte auf, die Vorrundenniederlage zu drehen. Leider mussten dann sowohl Rebecca Kowal, als auch Christina Bitz eine Niederlage einstecken, was schlussendlich zu einem guten Unentschieden führte.
An der tollen Mannschaftsleistung hatten Anteil: Natalie Blaser (3), Rebecca Kowal (1), Petra Kowal (1), Christina Bitz (1) und das Doppel Blaser/Kowal P. (1).

Bezirksklasse Herren SG Aulendorf II – TTF Altshausen III   4:9

Einen beherzten Kampf lieferte die Zweite dem Tabellenführer aus Altshausen und hätte bei etwas Glück durchaus das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten können. Die Doppel endeten 1:2 bei einem Sieg von G.Gußmann/P.Petrino, da zwar Melk/Landthaler klar verloren, aber Wahl/D.Petrino ihre Gegner kurz vor einer Niederlage hatten (2:3). Im Einzel setzten sich dann Thomas Wahl in einem sehenswerten Spiel gegen Abwehrspezialist D.Wahl knapp mit 3:2 durch, Donato Petrino glich zum zwischenzeitlichen 3:3 aus und Jugendspieler Paolo Petrino hatte seinen Gegner klar im Griff. Als Gerhard Gußmann knapp mit 2:3 unterlag, startete der Gast durch und sorgte für die Entscheidung durch vier Siege in Folge, wobei Berthold Landthaler seinem Gegner beim 2:3 nochmals alles abverlangte. Trotz der Niederlage steht die Zweite auf einem sehr guten 3.Tabellenrang.

Kreisliga A Herren TSV Meckenbeuren II – SG Aulendorf III   0:9

Beim Tabellenfünften spielte die Dritte groß auf und versetzte dem Gastgeber die Höchststrafe. Bereits nach den Doppel war man klar auf Siegkurs, da Merk/Zähnle und Wenzel/Weingardt klar gewannen und Kugler/Lauber das Spitzendoppel mit 3:2 niederrangen. Im Anschluss mussten nur noch Klaus Merk und Thomas Wenzel zittern, bis ihr 3:2 Sieg feststand, die restlichen Partien von Günther Kugler, Jürgen Lauber, Stefan Zähnle und Uli Weingardt endeten alle 3:0 zum am Ende klaren Sieg und der Verteidigung der Tabellenspitze.

Kreisliga B Herren SG Aulendorf IV – SSV Kau II  9:5

Einen großen Schritt weg von der Abstiegszone machte die in stärkster Formation angetretene Vierte gegen den Konkurrenten Kau. Ein Traumstart mit den drei gewonnenen Doppeln war wohl nötig, um den Sieg zu sichern, da der Gast alles in die Wagschale warf, um etwas Zählbares mitzunehmen. Insbesondere das starke vordere Paarkreuz aus Kau forderten Arnold Kellinger (1) und Laura Schiedel, welche zwar im Einzel sieglos blieb, dennoch einen starken Eindruck hinterließ. In der Mitte spielte man durch die Punkte von Reinhold Rimmele und Siegfried Gußmann ausgeglichen, während man hinten überlegen war und durch Anton Braun und Toni Müller (2) ungeschlagen blieb. Die Doppel gewannen Kellinger/Rimmele, T.Müller/Schiedel und S.Gußmann/Braun.

Kreisliga D Herren SG Aulendorf V – SV Baindt II   6:9

Gegen den Tabellennachbarn aus Baindt lieferte die Fünfte erneut ein ordentliches Spiel ab, konnte sich aber für ihre Leistung nicht belohnen, da der Gast mit einer kompakten Mannschaftsleistung aufwarten konnte. Für die SGA (Tabellenplatz 8) punkteten das Doppel Neher/Weizenegger und im Einzel Tobias Neher, Ralph Bitz (2), Daniel Gußmann und Jens Albert

Verbandsklasse Mädchen SG Aulendorf I – TSF Ludwigsfeld I   6:3

Gegen die Gäste der TSF Ludwigsfeld gewann die erste Mädchenmannschaft sicher mit 6:3. Bereits nach den Doppeln führten die Mädchen mit 2:0. Nachdem Natalie und Hedi ihre Einzelpartien verloren hatte, stand es 2:2. Anja und Ronja stellten dann aber den 2-Punkte Abstand her. Hedi verlor auch ihr zweites Einzel, während Natalie selbiges gewinnen konnte. Anja sicherte der Mannschaft durch ihren zweiten Einzelsieg den 6:3 Endstand. Durch diesen Sieg belegen die Mädchen weiterhin der hervorragenden zweiten Platz in der Verbandsklasse. Für die SGA spielten: Hedi Hegedüs, Natalie Blaser, Anja Egeler und Ronja Armbruster

Bezirksliga Mädchen SG Aulendorf III – TTF Kißlegg I   5:5

Ein starkes Unentschieden erreichte die dritte Mädchenmannschaft gegen die erste Mannschaft aus Kißlegg. Nach ausgeglichenen Doppeln, wurden die Punkte sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz geteilt. Sarah und Isabelle hatten gewonnen, Nadja und Lilli hingegen waren unterlegen gewesen. Als dann Sarah und Nadja vorne verloren hatten, sah es beim Zwischenstand von 3:5 nach einer Heimniederlage aus. Isabelle gewann jedoch auch ihr zweites Einzel-Match und stellte auf 4:5. Lilli war für die erkrankte Leni Fink eingesprungen und spielte hervorragend. Durch ihren Einzelerfolg konnte sie das doch unverhoffte Unentschieden für ihr Team sichern.

Bezirksliga Mädchen SV Weiler I – SG Aulendorf III  4:6

In derselben Besetzung wie am Freitagabend gegen Kißlegg, trat die dritte Mädchenmannschaft in Weiler einen Tag später gegen deren erste Mannschaft an. Nachdem die Gastgeberinnen beide Doppel gewonnen hatten, sah es zunächst nicht so gut aus für die Aulendorferinnen. Nadja und Sarah konnten durch ihre Siege aber auf 2:2 ausgleichen. Isabelle gewann im Anschluss im hinteren Paarkreuz, während Lilli das Nachsehen hatte. Sarah und Nadja legten wiederum vor und so lag man 5:3 vorne. Als Isabelle dann etwas überraschend verloren hatte, lag es wie schon am Vortag wieder an Lilli. Sie konnte auch in Weiler überzeugen und machte den Auswärtssieg durch ihren Einzelsieg perfekt. Damit belegen die Mädchen der dritten Mannschaft im Zwischenklassement den ersten Tabellenplatz der Bezirksliga. Eine große Überraschung, wenn man bedenkt, dass die Mädchen erst in die Bezirksliga aufgestiegen sind. Es traten an für die SGA: Sarah Huber, Nadja Hermann, Isabelle Spieß und Lilli Bulach.

Kreisliga A Jungen SG Aulendorf III – TTC Tettnang II  6:1

Gegen den direkten Konkurrenten um den Aufstieg siegen die Jungs der dritten Mannschaft klar mit 6:1. Beide Doppel konnten gewonnen werden. In den Einzelspielen konnte die Führung ausgebaut werden. Durch seinen zweiten Einzelsieg sicherte Jakob Gebele den Heimsieg, nachdem Marcel Muss und Janosch Merk ebenfalls gewonnen hatten. Lediglich Leon Muss unterlag im Einzel, im Doppel hingegen konnte auch er durch seinen Erfolg zum Sieg beitragen. Einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten belegen die Jungs nun den dritten Platz. Der zweite Platz und somit der Aufstieg ist also noch drin.

Schnupperer SG Aulendorf – TSG Ailingen 6:8

Mit der knappsten aller möglichen Niederlagen unterlag die Schnupperer-Mannschaft gegen Ailingen. Sehr gut geschlagen haben sich folgende Spieler: Ioan Coanda, Mattis Stegmaier, Tassilo Schuhmacher, Benjamin Frick, Pierre Richter, Simon Aab und Anton  Gebele

Keine Kommentare möglich.