Regionsjahrgangsrangliste am 07.04.2024 in Biberach

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Georg Messner (U12) mit Platz 5 und Luca Utoiu-Agache (U11) mit Platz 8 spielen ein überzeugendes Turnier

Mehr als zufrieden waren Ronja Armbruster und Daniel Jurow mit den gezeigten Leistungen der beiden SGA-Nachwuchsspieler, welche sie bei der Regionsjahrgangsrangliste in Biberach betreuten.

Lag schon ein weiter Weg bis nach Biberach zurück, musste man sich über die Kreisjahrgangssichtung (Platz 1-3) auch bei der Bezirkssichtung (Platz 1-2) mächtig strecken, um in Biberach an die Platten zu dürfen, wo sich die jeweils beiden Besten eines Jahrganges der vier Bezirke Ulm, Donau, Ostalb und Allgäu/Bodensee mit noch 2 Vornominierten trafen, um die beiden Teilnehmer für die Baden-Württembergische Rangliste auszuspielen.

Bei den jüngsten Jahrgängen (U11) freute sich Luca Utoiu-Agache mächtig auf das hochklassige Turnier, hatte er sich doch die letzten Wochen im Training richtig ins Zeug gelegt, um gut vorbereitet  zu sein. Mit einer klaren Niederlage gegen den haushohen Favoriten und späteren Turniersieger gestartet gelang im bereits im 2.Spiel der erhoffte Sieg und so spielte er befreit auf und konnte sich am Ende mit einer 2:3 Bilanz in der Gruppe und Platz 4 freuen. Er landete so in der Endrunde um die Plätze 7-12, wo er weiter sein Angriffsspiel durchzusetzen versuchte. Mit einer dort erzielten 3:2 Bilanz wurde er mit dem Gesamtplatz 8 für seinen Mut belohnt.

Georg Messner bei U12 hatte ein Mammutprogramm zu absolvieren, spielten hier in der 10er Gruppe jeder gegen jeden, was nicht nur spielerische Klasse sondern auch gute Kondition erforderte. Auch Georg verlor sein erstes Spiel bevor ihm auch bereits gegen den zweiten Gegner der erste Sieg gelang und die Nervosität weichen ließ. Mit 2:1 Siegen traf er in der 4.Runde gegen den späteren Sieger und konnte diesen mit einer grandiosen Leistung 3:2 knapp besiegen. Am Ende stand er bei einer unglaublichen 5:3 Siegbilanz und krönte seine tolle Leistung mit Platz 5. Einmal mehr zeigte Georg, welch Talent in ihm steckt und man darf durchaus gespannt sein, wie sein weiterer Weg bei fleißigem Training und großer Motivation weitergeht.