03.10.2020 – 3.Spieltag

Damen erkämpfen Punkt, Herren I mit zwei unglücklichen Niederlagen

Landesliga Herren SC Staig 2 – SG Aulendorf I 9:6

Zwei äußerst bittere Auswärtsniederlagen musste die erste Herrenmannschaft gegen die Zweit- und Drittvertretung der Oberligamannschaft in Staig hinnehmen.
Im ersten Spiel gegen Staig II, die in starker Aufstellung antraten, kämpfte man sich nach einem 2:6 Start nochmal ins Spiel zurück. Beim Stand von 6:7 war das Spiel wieder völlig offen. Letztendlich erwiesen sich die Gastgeber allerdings als zu stark und entschieden das Spiel mit 9:6 für sich. Es spielten Lukas Müller, Nico Arnegger (1), Florian Henne (2), Jannick Schmid (1), Manuel Mayer (1) und Daniel Jurow, der seinen ersten Einsatz in der Landesliga absolvierte.

Landesliga Herren SC Staig 3 – SG Aulendorf I 9:7

Direkt anschließend erwischte man gegen Staig III dieses Mal den besseren Start. Von Beginn an lag man in Front und hatte das Spiel bis zum Stand von 7:5 durchgehend unter Kontrolle. Durch drei extrem knappe Fünfsatzniederlagen in Folge kam man doch noch ins Hintertreffen und konnte auch das Schlussdoppel nicht für sich entscheiden. So stand mit 9:7 die zweite Niederlage des Tages zu Buche.
Jetzt heißt es den Blick nach vorne zu richten und in zwei Wochen die ersten Punkte der Saison anzupeilen. Hier spielten Lukas Müller, Nico Arnegger (2), Florian Henne (2), Jannick Schmid, Manuel Mayer und Paolo Petrino (1)

Landesliga Damen TV Langenau I – SG Aulendorf I 7:7

Verletzungsbedingt mussten die Damen 1 ohne ihre Nummer 1 Vanessa Klaiber nach Langenau fahren. Nachdem die beiden hart umkämpften Doppel sehr unglücklich an die Gastgeber verloren wurden gelang Natalie Blaser und Anja Egeler ein guter Start in die Einzel, was zum Zwischenstand 2:2 führte. Rebecca Kowal verlor daraufhin knapp während Nadine Blaser ihr Einzel für sich entschied. In der zweiten Einzelrunde unterlag Anja Egeler der Nummer 1 aus Langenau knapp während Natalie Blaser erneut punktete, somit stand es 4:4 und es blieb weiterhin spannend. Rebecca holte den nächsten Punkt für Aulendorf während Nadine leider unterlag. Mit einem Zwischenstand von 5:5 ging man dann in die dritte Einzelrunde in der zunächst Anja Egeler punktete und Nadine Blaser in einem nervenstarken Spiel erneut unterlag. In den letzten beiden Einzeln ging es dann um Alles oder Nichts und die Spannung blieb nicht aus. Natalie Blaser gewann ihr Spiel im 5. Satz und Rebecca Kowal unterlag der starken Nummer 2 in einem hart umkämften letzten Einzel, was letztendlich zum zufriedenstellenden Unentschieden führte. Es spielten Anja Egeler (2), Natalie Blaser (3), Nadine Blaser (1) und Rebecca Kowal (1).

Bezirksklasse Herren TG Bad Waldsee I – SG Aulendorf III 9:3

Eine klare Niederlage musste die ersatzgeschwächte Dritte im Lokalderby gegen Waldsees Erste einstecken. Obwohl man gut aus den Doppeln kam und durch die Siege von Weingardt/Lauber und Gebele/Bitz mit 2:1 in Führung ging, zog man am Ende klar den Kürzeren, da im Einzel nur noch Jakob Gebele punkten konnte. Ein besseres Resultat wurde teilweise auch durch mit wenig Glück bestückte Spielverläufe beeinflusst und so war die Euphorie nach dem Auftaktsieg gegen Friedrichshafen schnell verflogen. Es spielten Jürgen Lauber, Uli Weingardt, Gerhard Gußmann, Sören Laichinger, Jakob Gebele (1) und Ralph Bitz.

Landesklasse Jungen SV Blitzenreute I – SG Aulendorf II 5:5

Ein gutes Spiel lieferte die zweite Jungenmannschaft in Blitzenreute ab und erkämpfte sich den ersten Punkt der noch jungen Runde. Trotz eines Fehlstarts mit zwei verlorenen Doppeln ließen sich Janosch Merk (1), Nadine Blaser (1), Jannis Wösle (1) und Kevin Rapsch (2) nicht entmutigen und durften am Ende eine Punkt bejubeln.

Kreisliga A Jungen TSV Ravensburg I – SG Aulendorf III 7:3

Auch im dritten Spiel blieben die Jungs sieglos und mussten sich in Ravensburg mit 3:7 geschlagen geben. Der für seinen erkrankten Bruder eingesprungene Marcel Maier blieb zwar sieglos, dafür konnten sich Maximilian Köhler (1) und Simon Aab (2) jeweils erfolgreich durchsetzen.

Keine Kommentare möglich.