Vorschau – Pokal-Final-Four in Aulendorf

Die SG Aulendorf lädt zum Pokal-Final-Four ein

Am Samstag, den 27.04.2019 steht ein weiteres Highlight für die SG Aulendorf an, sie richtet das Pokal-Final-Four in der Schulsporthalle in Aulendorf aus. Viele spannende Spiele mit hochmotivierten Mannschaften garantieren tolle Stimmung und Wettkampfatmosphäre pur wenn es um 10.00 Uhr mit den Halbfinals in den Jugendwettbewerben losgeht. Ab ca. 12.00 Uhr beginnen die Endspiele. Um 15.30 Uhr greifen dann die Damen und Herren ein, hier sind die Endspiele auf 18.00 Uhr angesetzt.

Für die SG Aulendorf haben sich folgende Teams durch ihre Erfolge im Viertelfinale qualifiziert:

Bezirkspokal II: SG Scheidegg I – SG Aulendorf II  3:4 – in einem wahren Tischtenniskrimi setzten sich Reiner Melk (1), Paolo Petrino (1), Klaus Merk (1) mit zusätzlich dem Doppelsieg von Melk/Petrino erfolgreich durch und hoffen auf weitere Großtaten.

Bezirkspokal III: SG Aulendorf IV – SV Blitzenreure II – sicher mit 4:1 konnte sich die Heimmannschaft durch Ralph Bitz (2), Toni Müller (1) und Benedikt Schmotz (1) bei der Niederlage des Doppels Bitz/Schmotz für die Runde der letzten Vier qualifizieren.

Bezirkspokal II Damen: Damen III kampflos gegen Leutkirch und Damen IV mit einem Freilos wollen ebenfalls im Kampf um die Krone eingreifen.

Bezirkspokal I Mädchen: Die Erste setzte sich souverän mit 4:0 in Opfenbach (Anja Egeler, Nadine Blaser, Isabelle Thierer) durch und die Zweite erkämpfte sich in einem tollen Mätch mit 4:3 gegen Leutkirch I die Teilnahme (Isabelle Thierer, Annika und Sarah Huber, Nadja Hermann) – Bezirkspokal Jungen: hier zogen die Jungs duch ein Freilos ins Halbfinale ein.

Ausgeshieden dagegen sind Herren I in Amtzell (0:4), Damen I gegen SV Deuchelried II mit 2:4, sowie Jungen II durch ein 1:4 in Bad Waldsee, Jungen III verlor 2:4 gegen Bad Waldsee II und Jungen IV zog gegen Fischbach mit 2:4 den Kürzeren. Zu guter Letzt  verpaßten auch die Mädchen III nach einem 0:4 gegen Kißlegg den Einzug ins Halbfinale.

Insgesamt ein beachtliches Ergebnis, die Herren, Damen, Mädchen und Jungenmannschaften werden den Heimvorteil zu nutzen wissen und mit der Unterstützung zahlreicher Fans hofft man noch auf weitere Großtaten in einer bislang überragenden Saison.

Keine Kommentare möglich.