Sommer-Grand-Prix-Sieger 2021: Jannick Schmid

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Auch in seiner 3. Auflage nach einer coronabedingten einjährigen Zwangspause erfreute sich der intern ausgespielte Sommer-Grand-Prix großer Beliebtheit, wollte man so doch den ReSTart des Trainings nach 8-monatiger Pause nutzen, in kameradschaftlicher Atmosphäre auf Punktejagd zu gehen, aber auch das lange vermisste Miteinander zu stärken.

Die Teilnehmerzahlen lagen zwischen 24 und 18 und bestätigte einmal mehr den Reiz dieser Veranstaltung. Das inzwischen PC-unterstützte Schweizer System erweist sich als perfekt wurde an 5 Montagen jeweils mit 4 Spielrunden ausgespielt.  Das Interessante daran ist, dass jede Runde nach Spielstärke neu zu gelost wurde, d.h. es fanden sich in jeder Runde die Gegner aus der Gruppe mit der gleichen Anzahl an Siegen, was gegen Ende für hochspannende und hart umkämpfte Spiele sorgte und jeden Spieltag zum besonderen Erlebnis machte.  Nicht Wenige nutzen jede Ausspielung, andere wollten nur hin und wieder mit dabei sein – aber um Gesamtsieger werden zu können bedurfte es schon einer großen Konstanz und einer guten Kondition, da es teilweise schweißtreibende Temperaturen hatte und viel Energie kostete, bis alle Partien zu Ende waren.

Mit der 5. und letzten Ausspielung musste die Entscheidung fallen. Zu diesem Zeitpunkt hatten noch 3 Spieler die Chance auf den Gesamtsieg, wodurch für Spannung gesorgt war. Am Ende ließ sich Jannick den Sieg aber nicht mehr nehmen und er wurde Sommer-Grand-Prix-Sieger 2021, gefolgt von Nico Arnegger auf Platz 2. – Dritter wurde Reiner Melk. Auf den Plätzen 4 folgte Klaus Merk, 5. Günther Kugler, 6. Donato Petrino, 7. Karl Weber, Natalie Blaser als beste Dame zusammen mit Paolo Petrino und Bertram Rall belegten Platz 8. Weitere 23 Spieler/innen folgten auf den Plätzen………………