SG Aulendorf räumt bei den Bezirksmeisterschaften kräftig ab

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Super Erfolg für den Tischtennis-Nachwuchs

SG Aulendorf holt sich 7 Bezirksmeistertitel

Mit zum erfolgreichsten Verein im Bezirk Allgäu/Bodensee kämpfte sich die SG Aulendorf bei den Bezirksmeisterschaften in Baindt empor, holte ihr Nachwuchs unglaubliche 7 Titel, dazu noch 6 Vizemeister und 5 Drittplatzierte, sowie weitere gute Platzierungen, was die zuletzt gezeigten Trainingsleistungen deutlich untermauerte und zeigt, dass man sich sehr gut auf die laufende Runde vorbereitet hatte. 

Bezirksmeister:    Isabelle Thierer (U11), Natalie Blaser (U13), Paolo Petrino (U12), Nico Arnegger (U14), die Doppel Natalie Blaser/Julia Gil (U13), Marius Müller/Moritz Hofer (U18) und Hannah Längin/Rebecca Kowal (U18)

2.Platz:    Anja Egeler (U11), Julia Gil (U13), Marvin Kösler (U11), Hannah Längin (U18) sowie das Doppel Anja Brauchle/ Corinna Haug (SV Baindt) U18 und das Mixed Anja Brauchle/Moritz Hofer

3. Platz:  Ronja Armbruster (U14), Anja Brauchle (U18) und Nico Arnegger (U18), sowie im Doppel Manuel Martin/Bergfelder (TC Lindenberg) (U18), Ronja Armbruster/Anja Mikalauski (U15) und das Mixed Hannah Längin/Marius Müller (U18)

Jungen U11:

Marvin Kösler konnte seine deutlichen Fortschritte auch im Wettkampf prima umsetzten und spielte sich souverän ins Endspiel, wo er zwar gegen M.Said 3:0 unterlag, dennoch mit der Silbermedaille mehr als zufrieden sein durfte.

2013 10 Jungen U11

2.v.l.: Marvin Kösler

Jungen U 12:

Während Sören Laichinger Wettkampferfahrung sammeln wollte, zwar sieglos blieb, aber einige sehr gute Ansätze zeigte, musste man Paolo Petrino klar zu den Favoriten zählen. Dieser Rolle wurde er mehr als gerecht, da er bis ins Endspiel keinen Satz abgab und auch das Endspiel mit 3:1 sicher gewinnen konnte.

2013 10 BMS U12 Jungen

Paolo Petrino

Jungen U 13:

Daniel Laichinger konnte sich gut präsentieren, was er mit  einem Spielgewinn in der Gruppenphase untermauern konnte, entgegen Philipp Gußmann nicht wie gewohnt zu seinem Angriffsspiel kam und leider mit 2:2 Siegen die Gruppenphase nicht überstand.

Jungen U 14:

Eine überragende Vorstellung gab Nico Arnegger ab. Er spielte sich ganz sicher ins Endspiel, wo er auch gegen seinen Kontrahenten Graf aus Kißlegg beim 3:0 Sieg nichts anbrennen ließ und sich so überlegen den Bezirksmeistertitel sicherte.

Jungen U 18:

Bei der B-Konkurrenz zeigte Manuel Martin eine sehr ansprechende Leistung, er spielte sich bis ins ¼ Finale, wo er dann allerdings seinem Gegner König beim 0:3 gratulieren musste.

Bei der stärkeren A-Konkurrenz zeigte sowohl Moritz Hofer, der im 1/8 Finale unterlag, ebenso wie Marius Müller, für den im ¼ Finale gegen den Favoriten Brückner Endstation war eine ansprechende Leistung.

Nico Arnegger konnte seine am Vortag gezeigte Leistung auch bei den U18-Jahrgängen zeigen, er spielte sich völlig überraschend bis ins Halbfinale, wo auch für ihn bei Marcel Brückner Endstation war, dennoch wurde seine gute Leistung mit Platz 3 belohnt.

2013 10 BMS Jungen U182.v.l.:  Nico Arnegger

Mädchen U11:

Fest in Aulendorfer Hand war die U11-Ausspielung. Isabelle Thierer mit lediglich einem Satzverlust bei 5:0 Siegen wurde ganz überlegen Bezirksmeisterin, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Anja Egeler, die die restliche Konkurrenz ebenfalls sicher im Griff hatte und Zweite wurde.

2013 10 BMS Mädchen U11

v.l.: Isabelle Thierer und Anja Egeler

Mädchen U13:

Auch bei den 13ern zeigte sich der weibliche Nachwuchs der SGA der Konkurrenz überlegen. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Natalie Blaser, sie konnte ihren Bezirksmeistertitel vom letzten Jahr verteidigen, Platz 2 ging an Julia Gil, die endlich ihre Dauerkonkurrentin Buhmann knapp schlagen konnte und somit verdient Platz 2 eroberte.

2013 10 BMS Mädchen U13 Doppel

v.l.: Julia Gil und Natalie Blaser

Mädchen U14:

Etwas Pech hatte hier Anja Mikalauski, die in einer starken Gruppe landete und bei 2:2 Siegen das ¼ Finale verpasste. Ronja Armbruster spielte stark auf und gelangte ungeschlagen aus der Gruppe. Erst im Halbfinale musste sie ihrer Gegnerin Maucher gratulieren und holte sich so einen tollen 3.Platz.

2013 10 BMS Mädchen U14

Ronja Armbruster

Mädchen U 18:

Stark vertreten war auch hier der SGA Nachwuchs. Während hier Rebekka Dutzki (0:3) und Julia Adelsbach (1:3) nur Außenseiter waren, sicher aber tapfer wehrten, ging es für die anderen natürlich um die vorderen Plätze. Rebecca Kowal spielte stark, musste aber bereits im ¼ Finale ihrer Vereinskameradin Hannah beim 1:3 gratulieren. Ebenfalls ganz souverän gelangte Anja Brauchle ins Halbfinale, wo sie gegen die stark aufspielende Laura Lehle mit 1:3 unterlag und Platz 3 erreichte.

Hannah Längin hatte sich sicher bis ins Endspiel vorgespielt, musste dort jedoch ebenfalls bei der knappen 2:3 Niederlage die tolle Form von Lehle an diesem Tage anerkennen und sich mit dem Vizetitel zufrieden geben.

2013 10 BMS Hannah und Anja

 v.l.: Anja Brauchle und Hannah Längin

Doppel:

Bei den Jungen U18 B harmonierte Manuel Martin mit seinem Partner F.Bergfelder vom TC Lindenberg recht gut und so konnten die Beiden ihre Leistung mit dem Einzug ins Halbfinale und einem 3.Platz krönen.

Auch bei den Mädchen U15 zeigten Anja Mikalauski und Ronja Armbruster, dass ihr Zusammenspiel prima klappt, sie holten sich ebenfalls einen 3.Platz.

Ganz stark spielten das Mannschaftsdoppel Marius Müller/Moritz Hofer, welche ebenso Bezirksmeister wurden wie das Verbandsklassendoppel Hannah Längin/Rebecca Kowal, welche ebenfalls auf dem Treppchen ganz oben standen. 

Natalie Blaser/Julia Gil standen bei den U13-Doppeln in Nichts nach und beendeten das Finale ebenfalls siegreich. 2013 10 BMS Mädchen U18 Doppel

v.l.: Anja Brauchle, Corinna Haug (SV Baindt), Rebecca Kowal und Hannah Längin

Mixed

Auch im Mixed, welches nur bei den U18-Jahrgängen gespielt wurde, konnte der SGA-Nachwuchs seine derzeit gute Form unterstreichen. Anja Brauchle/Moritz Hofer zogen mit einer tollen Leistung ins Endspiel ein, wo sie zwar dem favorisierten Deuchelrieder Mixed unterlagen, aber am Ende mit einem tollen 2.Platz sehr zufrieden sein durften. Das gute Ergebnis rundeten Hannah Längin/Marius Müller mit Platz 3 ab.

Insgesamt stellte die SG Aulendorf mit 21 Teilnehmern nicht nur zahlenmäßig mit am meisten Teilnehmer, auch die Ergebnisse waren mehr als top, was für die kommenden schweren Verbandsspiele hoffen lässt, dass die Formkurve weiter steil nach oben zeigt.