Schwerpunkt-Rangliste Südost in Biberach und Friedrichshafen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Tolle Leistungen der Tischtennisjugend beim Schwerpunkt in Biberach und Friedrichshafen

Natalie Blaser holt sich die Qualifikation für die Ba-Wü TOP 24 Rangliste und Nico Arnegger schafft Platz 3

67889_698783826828292_2048000588_n (2)Für den Schwerpunkt Südost (Südwürttembergische Rangliste)  hatte sich die Rekordzahl von 11 Nachwuchskräften der SG Aulendorf die Qualifikation geholt und während die Jahrgänge U11-15 in Biberach ihre Meister suchten, zeigten die U18 in Friedrichshafen ihr Können. Mit teils sehr guten Ergebnissen zeigte sich der Nachwuchs bestens vorbereitet und ließ die Betreuer zufrieden Bilanz ziehen.

Mädchen U 11

Hier zeigte sich die 9-jährige Nadine Blaser erstmals auf Verbandsebene auf einem Turnier. Die Jüngste musste in der Gruppenphase ein 0:5 einstecken, ließ sich jedoch nicht entmutigen, schaffte dann in den Platzierungsspielen eine 2:1 Bilanz und schloss mit einem sehr ordentlichen 9.Endrang ab.

Mädchen U12

Anja Egeler konnte ihre Stärken voll einbringen, sie holte eine nicht erwartete 5:4 Siegbilanz und schaffte damit einen super 6.Endrang, was ihre zuletzt gezeigten Fortschritte deutlich untermauerte.

Mädchen U14

Mit Natalie Blaser und Julia Gil hatte man hier gleich zwei Eisen im Feuer. Natalie gehörte sicher zum erweiterten Favoritenkreis, während Julia sich schon einen Namen als Favoritenschreck gemacht hat. Sie bezwang gleich zu Beginn ihre Vereinskameradin knapp mit 3:2 und spielte anschließend groß auf. Mit einer unglaublich guten 7:2 Bilanz wurde sie nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses auf Platz 4 geführt, was ihre tolle Leistung nicht schmälert. Natalie zu Beginn durch die Niederlage kurz aus dem Tritt gebracht, zeigte aber dann ihr ganzes Können, unterlag nur noch der späteren souveränen Siegerin und holte sich mit 7:2 Siegen und einem sehr guten Spielverhältnis Platz 2 und damit die Qualifikation für die Ba-Wü TOP 24 Rangliste in Langhurst/Südbaden.

Mädchen U15

Bei der ältesten Schülerinnenkonkurrenz zeigte auch Ronja Armbruster die ganze Bandbreite ihres inzwischen erlangten Könnens und schloss mit 3:5 Siegen und einem guten 7.Endrang ihre Teilnahme ab.

Mädchen U18

Rebecca Kowal konnte bei ihrer ersten Teilnahme auf südwürttembergischen Ebene bei den U18-Mädels durchaus überzeugen, hatte bei drei knappen 2:3 Niederlagen nicht gerade das Glück auf ihrer Seite, was eine bessere Platzierung als Rang 11 verhinderte.

Hannah Längin zeigte sich gut vorbereitet und zog mit 3:2 Siegen in die Endrunde ein. Dort wehrte sie sich nach Kräften und mit einem nicht ganz erwarteten Sieg gegen die favorisierte Aslan vom SC Staig holte sie sich einen sehr guten 5.Endrang.

Jungen U12

Marvin Kösler konnte an diesem Tag nicht ganz seine beste Leistung abrufen, in einem starken Feld gelang ihm kein Sieg und er musste sich mit Platz 9 begnügen.

Jungen U13

Einen unheimlich guten Lauf erwischte Paolo Petrino bei seinem 2.Schwerpunkt, er schaffte mit einer Superleistung 6:3 Siege und einen super 4.Endrang, was sein Talent und seine Spielfertigkeit verdeutlichte.

Jungen U15DSC_0101

Nico Arnegger gehörte sicherlich zum erweiterten Kreis der Favoriten, was er auch deutlich mit seinem sicheren Angriffsspiel untermauern konnte. Mit 7:2 Siegen schaffte er Platz 3 in einer wahrlich starken Konkurrenz und darf nun auf eine Qualifikation für die Ba-Wü TOP 24-Rangliste in Reutlingen hoffen, was ein super Erfolg für den ehrgeizigen 14-Jährigen  wäre.   

Jungen U18

Marius Müller kam etwas schwer in die Gänge und konnte die Gruppenphase mit 1:4 abschließen. Dannach zeigte er von Spiel zu Spiel eine bessere Leistung, holte noch 2:1 Siege und den damit verbundenen Endrang 9, was in Anbetracht der sehr starken Konkurrenz als sehr ordentliche Leistung angesehen werden darf.

Alle Ergebnisse auf einen Blick