Regio-Cup für Bezirksauswahlmannschaften U13/U15 und U18 in Stuttgart

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

20131129_204455 (2)Bezirksauswahl Allgäu/Bodensee belegt Platz 14 in Stuttgart

4 SGA-Nachwuchsspieler/innen schlagen sich sehr achtbar

Der Bezirks-Grand-Prix der Jugend fand dieses Jahr im Rahmenprogramm des Final-Eight-Pokalfinales der Bundesliga einen mehr als würdigen Rahmen. Gestartet wurde am Samstagmorgen in der Schleyer-Halle mit dem Wettbewerb, bei welchem alle 15 Bezirke des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern und eine Gastgebermannschaft zusätzlich den Bezirks-Grand-Prix-Sieger ermitteln wollten. Eine Auswahl bestand aus den besten drei Spielerinnen und drei Spielern der Jahrgänge U13/U15 und U18. Die SG Aulendorf belegte von den 6 zu vergebenden Plätzen mit Natalie Blaser, Cara Fluhr/Anja Brauchle (spielten abwechselnd bei U18) und Nico Arnegger gleich 3 Bezirksplätze.      Gesamtergebnis hier

Der Modus dieses Wettkampfes ist ein Besonderer, werden neben dem Einzel in der jeweiligen Altersklasse zusätzlich das Mixed gespielt, zudem kommt jedes Spiel in die Wertung, so dass ein Ergebnis zwischen 9:0 und 5:4 erreicht werden kann.

Die Auslosung wollte es so, dass man im ersten Spiel gegen einen der favorisierten und topgesetzten Bezirke kam. Gegen Hohenlohe, den späteren Drittplatzierten setzte es trotz ordentlicher Leistung eine klare 2:7 Niederlage, wobei hier Nico Arnegger (SGA) mit seiner Mixedpartnerin Bayer vom SV Deuchelried und Nico im Einzel für die einzigen Lichtblicke sorgten.

Durch diese Niederlage rutschte man in die Play-Down-Spiele, wo nur noch eine Platzierung zwischen 9 – 16 möglich war.

Der nächste Gegner kam mit dem Bezirk Ulm und es entwickelte sich ein ungemein spannendes Spiel und trotz einem 18:17 Spielverhältnis musste man sich denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben. Erfolgreich waren hier Nico Arnegger und Natalie Blaser (beide SGA), sowie Patrick Kohler (TTF Kißlegg) und Marcel Brückner (SV Deuchelried). Hier machte sich eindeutig die Mixed-Schwäche nachteilig bemerkbar und war wohl für die Niederlage ursächlich.

Nun ging es gegen die Auswahl der Sportregion Stuttgart um die Plätze 13-16. Auch dieses Spiel konnte spannender nicht sein, jedoch konnte man hier mit 21:20 Sätzen einen knappen 5:4 Sieg landen, welcher durch Natalie Blaser, Cara Fluhr (beide SGA), sowie Julia Bayer und Marcel Brückner (beide SV Deuchelried) und dem U18-Mixed Anja Brauchle (SGA)/Marcel Brückner gelang.

Zum Abschluss ging es also um Platz 13 gegen den Bezirk Rems. Leider reichte auch hier ein Spielverhältnis von 20:19 nicht zum Sieg, eine unglückliche 4:5 Niederlage bei einigen Fünfsatzspielen war die Folge. Punkten konnten Natalie Blaser, Julia Bayer, Marcel Brückner und das U15-Mixed Bayer/Arnegger.

So blieb am Ende zwar nur Platz 14, aber die Erkenntnis, dass oft nur ein oder zwei Sätze zum Sieg gefehlt hatten und man mit den meisten Bezirken durchaus auf Augenhöhe sein kann, hier entscheiden oft Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Insgesamt eine mehr als gelungene Veranstaltung, welche pünktlich um 14.30 Uhr beendet war um dann noch den Bundesligisten im Kampf um den Einzug ins ½-Finale zuzuschauen. Mit der Gewissheit, einen Teil zu einem tollen Tischtennisevent beigetragen zu haben, machten sich die müden Krieger mit ihren Betreuern auf den Heimweg und fieberten schon dem nächsten Training entgegen, um das Gesehene selbst auszuprobieren.

Der Bezirk Ludwigsburg gewann das Turnier vor dem Bezirk Heilbronn, 3.Platz ging an den Bezirk Hohenlohe.