Natalie Blaser und Nico Arnegger bei der Ba-WÜ TOP24 in St.Ilgen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Bereits als großer Erfolg konnte die Qualifikation für die Baden-Württembergische TOP 24-Rangliste für die beiden Aulendorfer Nachwuchstalente in St.Ilgen gewertet werden. Mit einem 16 Endrang von Natalie Blaser bei den Mädchen U13 und einem 17.Rang von Nico Arnegger bei den Jungen U14 rechtfertigten sie ihre Zugehörigkeit zur Baden-Württembergischen Elite.

Zunächst eingeteilt in 4 Gruppen a 6 Spielerinnen bekam es Natalie gleich mit den beiden Gruppenfavoritinen Matthias (TTF Schwarz-Weiß Spöck) und Walkenhorst (SSV Schönmünzach) zu tun, wo sie jeweils 0:3 unterlag. Dadurch entspannt ins Turnier gestartet gelang ihr im Anschluss ein klarer 3:1 Sieg gegen Abler vom SF Wernau. Als auch noch Eichstädter ( DJK Zuzenhausen) mit 3:0 besiegt werden konnte, war klar, dass sie die Zwischenrunde erreichen würde, was bereits als unerwarteter Erfolg zu verzeichnen war, so schmerzte die abschließende 0:3 Niederlage gegen Polinski von der TSG Steinheim nicht sonderlich.

2013 06 Ba-Wü TOP 24 St.Ilgen Natalie

In der Zwischenrunde um die Plätze 9-16 wehrte sich Natalie nach Kräften, jedoch zeigten sich die Gegnerinnen Yankova vom CVJM Grüntal (1:3), Friedrich vom TTG Neckarbischofsheim (0:3) und Joggert vom TUS Rammersweiler (0:3) noch einen Schritt voraus. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 15 gegen Eckstein vom TTC Gnadental schwanden die Kräfte rapide, so dass sie die 0:3 Niederlage nicht mehr abwenden konnte.

Insgesamt eine sehr ermutigende Vorstellung von Natalie, wenn man bedenkt, dass sie letztes Jahr bei ihrer erstmaligen Teilnahme gerade mal 2 Sätze gewann, so kann man ihre tollen Fortschritte deutlich erkennen. 

Nico bei den Jungen U14 hatte eine Hammergruppe erwischt und musste gleich gegen den späteren Turniersieger Pelz vom TV Jestetten ran, wo er sich recht achtbar bei der 0:3 Niederlage aus der Affäre zog. Bereits im 2.Spiel gegen Stegemann vom TV Grün-Weiß Ettlingen blitzte sein Können beim 3:1 Sieg auf. Im Anschluss musste er jedoch die Überlegenheit seiner Gegner Engler (SV Ottoschwenden), Stolz (VfL Sindelfingen) und Frässle (TTC Föhrenbach) bei den jeweiligen 0:3 Niederlagen anerkennen. Mit einem 17.Endrang unter den besten 24 Baden-Württembergischen Topleuten ein kleines Trostpflaster für den ehrgeizigen Nachwuchsspieler der SG Aulendorf.

2013 06 Ba-Wü TOP 24 St.Ilgen Nico