EnBW Regio-Cup in Biberach

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

2014 03 Regio-Cup Finale in Biberach

Natalie Blaser und Nico Arnegger gewinnen beim EnBW Regio-Cup-Finale

Am Sonntag fieberten vier Aulendorfer Nachwuchkräfte mit Hochspannung dem Finale des diesjährigen EnBW Regio-Cup entgegen. Direkt vor dem Spitzenspiel der TTBL zwischen der TTF Liebherr Ochsenhausen und dem amtierenden deutschen Meister SV Werder Bremen traten die Sieger des Sportkreises Ravensburg auf die Sieger des Sportkreises Biberach, um den Gesamtsieger zu küren.

Zuvor bei der Vorausscheidung in Blitzenreute zeigte sich der Nachwuchs der SG Aulendorf bestens vorbereitet und so stellte die SG Aulendorf vier der sechs Kreisvertreter. Sowohl Natalie Blaser (U13), wie auch Ronja Armbruster (U15), wie auch Hannah Längin (U18) dominierten die weibliche Konkurrenz. Nico Arnegger bei den U15 komplettierte das gute Abschneiden.

Würde dies aber auch gegen die sehr starke Konkurrenz aus dem benachbarten Landkreis reichen, um sich die begehrte Krone aufzusetzen.

Natalie Blaser zeigte sich ihrer Konkurrentin Reminger vom TSV Kirchdorf überlegen und siegte mit 3:0, während Ronja Armbruster gegen die sehr starke Pauline Wieland vom TG Biberach mit 0:3 den Kürzeren zog. Auch Hannah Längin präsentierte sich bestens, musste sich jedoch bei der 3:0 Niederlage der Überlegenheit der Spitzenspielerin in der Damen-Oberliga, Alina Welser vom TSV Herrlingen beugen.

Seine ganze Klasse ließ Nico Arnegger gegen seinen Gegner Pfeifer vom TG Biberach aufblitzen, er gewann sicher mit 3:0 und setzte sich zusammen mit Natalie die Krone der EnBW Regio-Tour 2014 auf.

Insgesamt eine super Präsentation unserer Jugendlichen und ein lohnenswertes Event für den gesamten Tischtennisnachwuchs in der Region – alle fiebern schon einer Neuauflage im kommenden Jahr entgegen.

Ganz nebenbei konnte noch in einem wirklich tollen Bundesligaspiel, das Ochsenhausen mit 3:0 gewann den Profis hautnah auf die Schläger geschaut werden und so manche Augen fingen an zu Leuchten bei den vielen tollen Ballwechseln, die es zu bestaunen gab.

Zum Bericht auf der Verbandsseite des TTVWH hier