v.l.: Anja Egeler, Vanessa Klaiber, Nadine Blaser und Natalie Blaser

 

Eine tolle Saison spielte die jüngste je für Aulendorf bei den Damen an den Tisch gegangene Mannschaft in der vergangenen Saison. Am Ende landete man unglücklich auf Platz 3, da die Übermannschaft Herrlingen klarer Sieger wurde und man durch den coronabedingten Saisonabruch mit zwei weniger gespielten Spielen auch noch Staig den Vortritt lassen musste. Einen neuen Anlauf in der gleichen Besetzung will das inzwischen gereifte Team auf die Spitzenposition unternehmen. Mit Vanessa Klaiber konnte die in der erweiterten Baden-württembergischen  Spitze agierende Spitzenspielerin für ein weiteres Jahr vom TSV Nusplingen gehalten werden. Ihr in nichts nachsteht die auf Position 2 spielende Anja Egeler, welche auf Augenhöhe das vordere Paarkreuz zu einer echten Waffe machen dürfte. Auf Position 3 spielt mit Natalie Blaser (20) die Älteste im Team. Sie wird ihren jungen Mitspielerinnen sicherlich die notwendige Sicherheit vermitteln können, damit diese mit viel positiver Energie die Spiele angehen werden. Auf Position 4 hat sich Nadine Blaser inzwischen eine beachtliche Sicherheit und Effektivität erworben, so dass die weiterhin positive Entwicklung des Teams durchaus hoffnungsvoll stimmt. Die schärfsten Konkurrentinnen dürften aus Staig und Amtzell kommen. Ziel ist klar der Kampf um die Tabellenspitze.

Es spielen: 1. Vanessa Klaiber, 2. Anja Egeler, 3. Natalie Blaser, 4. Nadine Blaser