Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Allen unseren Vereinsmitgliedern, unseren Sponsoren, den vielen Helfern und Interessierten rund um unseren geliebten Sport wünschen wir ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch mit einem Wiedersehen in einem hoffentlich erfolgreichen Jahr 2020

14.12.2019 – Vereinsmeisterschaften im Einzel Tischtennisabteilung

Marius Müller und Natalie Blaser sind Vereinsmeister 2019

Eine Woche nach dem letzten Vorrundenspiel traf sich die gesamte Tischtennisabteilung von den Damen, Herren und der Jugend, um die vereinseigenen Meisterschaften auszuspielen und somit das Jahr sportlich in kameradschaftlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Bei den Herren bereicherten die älteren Jugendlichen die Konkurrenz und so konnte man eingeteilt in 4 Gruppen (2 x 6 TN und 2 x 7 TN) in den Wettkampf einsteigen, wobei dann die ersten Vier jeder Gruppe in das 1/8 Finale einzogen, wo im K.O.-System weitergespielt wurde, während die Gruppen 5-7 in der Trostrunde noch ihren Sieger suchen durften.

14.12.2019 – 24. Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend U18 in Weinheim

Anja Egeler mit toller Leistung bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften

Ein besonderes Highlight für Anja Egeler und die SG Aulendorf. Es kommt nicht oft vor, dass ein relativ kleiner Verein die Gelegenheit bekommt, im Konzert der Großen mitzuwirken. War bereits die Teilnahme am Qualifikationsranglistenturnier zur Württembergischen Meisterschaft im November bei den TOP 20 ein besonderes Ereignis, da hier Anja mit einer tollen Leistung den 8.Endrang erreichte. Und genau dieser Platz berechtigte sie nun bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften in Weinheim mitzuwirken.

Notwendigerweise bereits am Vortag mit Betreuerin Bärbel Müller angereist freute man sich mächtig auf die große Herausforderung und war gespannt, was am Ende vom Tage herauskommen sollte.

07.12.2019 – letzter Vorrundenspieltag

Damen I schließen Vorrunde mit einem überzeugenden 8:2 Sieg gegen Ailingen ab

Herren I erkämpfen Punkt gegen Amtzell

Landesliga Herren SG Aulendorf I – SV Amtzell I   8:8

Einen mega Fight lieferte die Erste im Heimspiel gegen Amzell ab, ging es doch darum, den Anschluss an die Spitzenplätze zu halten. Am Ende stand ein gerechtes Unendschieden, da beide Mannschaften ein tolles Spiel ablieferte. Stark gestartet durch die knappe 2:3 Niederlage von Henne/Petrino holten Müller/Müller und Arnegger/Mayer jeweils mit 3:1 eine 2:1 Führung. Wie ausgeglichen die Partie und damit wie spannend der Spielverlauf war sah man darin, dass sich im ersten Durchgang der Einzel jeweils in den Paarkreuzen die Punkte geteilt wurden. Während Lukas Müller (denkbar knapp mit 2:3), Marius Müller und Paolo Petrino unterlagen, holten Flo Henne, Nico Arnegger und Manuel Mayer die Punkte zum 5:4 Zwischenstand.

01.12.2019 – Kreismeisterschaften der Jugend in Ailingen

Selina Bensel und Lisa Schneider landen auf dem Treppchen

                       

Ein kleines Grüppchen von 5 Spieler/innen machte sich auf den Weg nach Ailingen, um an den Kreismeisterschaften der Jugend teilzunehmen. Zum einen wollte man dem jüngsten Nachwuchs die Chance auf Turniererfahrung geben, zum anderen die Spitzenleute aufgrund der großen Terminnot schonen. Eine ungünstige Terminierung verhinderte somit, dass eine größere Anzahl des zahlreichen Nachwuchses die Chance ergreifen konnte.

30.11.2019 – 12.Spieltag

Herren 3 unterliegen dem Tabellenführer Baindt I knapp mit 9:7

Spannung pur beim 9:7 Sieg der Herren I in Schemmerhofen

Landesliga Herren SV Schemmerhofen I – SG Aulendorf I   7:9

Nach 3 1/2 Stunden Kampf und Spannung pur krönte die Erste das Sonntagsspiel in Schemmerhofen mit einem tollen 9:7 Erfolg. Hochmotiviert wurden bereits die Doppel angegangen um den Start nicht zu verpassen, wie bei der Niederlage letzten Sonntag in Strass. Henne/Petrino unterlagen zwar, jedoch konnten Müller/Müller und Arnegger/Mayer (3:2) die wichtige Führung herausarbeiten. Schemmerhofen konterte jedoch durch das starke vordere Paarkreuz zum 2:3. Dann bereits eine kleine Vorentscheidung, als Marius Müller, Nico Arnegger und Paolo Petrino sich ihre ganz persönlichen Erfolgserlebnisse holten und auf 5:3 stellten.