1947 – 2017 – 70 Jahre SG Aulendorf Abt. Tischtennis

Beim Abschluss des Jubiläumsjahres präsentieren ein Großteil der aktiven Damen und Herren, sowie einen Teil der Jugendspieler stolz die neuen Trikots und die neuen Trainingsanzüge

Als im Jahre 1947 ein paar tischtennisbegeisterte Aulendorfer die neue Abteilung gründeten, ahnte sicherlich noch niemand, wie sich der Tischtennissport und der Verein in 70 Jahren entwickeln würde. Als erstes Spiellokal fungierte die Gaststätte ‚Real‘, wenig später zog man dann ins ‚Gambrinus‘ um. 1950 erprobten bereits 35 Mitglieder an 4 Platten den Umgang mit dem kleinen weißen Ball. Mannschaftsspiele mit den Nachbarvereinen wie Altshausen, Bad Buchau oder Ravensburg erreichte man mit einem Kabinenroller oder später mit einem Lkw, was bereits als Abenteuer anzusehen war. Der Umzug in die Stadthalle auf die Empore erfolgte kurze Zeit später und offenbarte das Platzproblem, denn freie Tische waren Mangelware. Bereits 1956 war auch das weibliche Geschlecht mit auf Punktejagd, es wurde die erste Damenmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet.

Dezember 2017 – Pokal- Achtelfinale

Durchwachsene Zwischenbilanz im Pokalwettbewerb

Herren III, Jungen I und Mädchen III überspringen die Hürde erfolgreich

Dagegen mussten die Herren I in Bergatreute mit 2:4 die Segel streichen, ebenso wie die Herren II in Weiler mit 3:4 und die Jungen II gegen Deuchelried mit 1:4.

Bezirkspokal I  SV Bergatreute I – SG Aulendorf I 4:2

Herren I zogen in Bergatreute mit 2:4 den Kürzeren, wobei die Mannschaft nicht gerade vom Glück verfolgt war. Die ersten drei Einzelpartien von Lukas Müller,  Nico Arnegger und Thomas Wahl endeten jeweils 3:2, und jedes Mal hatte die Heimmannschaft die Nase vorn. So lag man schon aussichtslos zurück, als das Doppel Arnegger/Müller und Lukas Müller verkürzen konnten, jedoch eine erneute 2:3 Niederlage von Nico Arnegger beendete die Partie und die Pokalrunde 2017.

17.12.2017 – 22.Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jugend U13/15/18 in Schutterwald/Südbaden

Der Kracher folgt kurz vor Jahresende

Hedi Hegedüs wird sensationell Baden-Württembergische Vizemeisterin im Einzel und Anja Egeler im Doppel

                        

Die 32 besten Spielerinnen aus Baden-Württemberg trafen sich in Schutterwald zur Ausspielung der Meisterschaften der Jugend U13/15 und 18. Als großen Erfolg galt schon die Teilnahme von Hedi Hegedüs, welche sich mit einer tollen Leistung und Platz 2 über die Baden-Württembergische TOP 20 Rangliste für dieses Event qualifiziert hatte. Anja Egeler belegte bei dieser Rangliste Rang 11, stand auf einem Ersatzplatz und erfuhr am Freitagabend sehr kurzfristig, dass sie nachrücken durfte und ebenfalls an dieser besonderen Veranstaltung bei den Mädchen U15 dabei sein konnte.

03.12.2017 – Kreismeisterschaften der Jugend in Altshausen

7 Kreismeistertitel gehen an die SG Aulendorf

Bei den Kreismeisterschaften konnte die Jugend der SGA überzeugen. Es konnten sieben Kreismeistertitel errungen werden. Hinzu kamen fünf dritte Plätze.

Bei den Mädchen U13 siegte Isabelle Spieß, während Leni Fink den dritten Platz belegen konnte. Kim Thaler belegte bei den Mädchen U14 den dritten Platz. Nadine Blaser sicherte sich den Titel bei den Mädchen U18. In der Jungen U11-Konkurrenz schlugen sich Maximilian Köhler und Mattis Stegmaier wacker. Kevin Rapsch konnte bei den Jungen U12 überzeugen. Maurice Maier verlor bei den Jungen U13 zwei Mal sehr unglücklich im fünften Satz. Souverän gewinnen konnte Marvin Kösler bei den Jungen U15, während Benedikt Schmotz hier dritter wurde. Nach etwas schleppendem Beginn, steigerte sich Daniel Jurow bei den Jungen U18 deutlich. Er besiegte im Finale den topgesetzten Spieler in drei Sätzen und wurde somit Kreismeister. Jakob Gebele und Daniel Laichinger spielten sich bis ins Viertelfinale vor, Nico Fink und Sören Laichinger kamen nicht in die KO-Phase.

09.12.2017 – 12.Spieltag

Herren I unterliegen erneut denkbar knapp mit 9:7

Herren Landesliga SF Schwendi I – SG Aulendorf I   9:7

Erneut musste die Erste eine denkbar knappe 9:7 Niederlage zum Vorrundenabschluss in Schwendi hinnehmen und findet sich nun mitten im Abstiegskampf wieder. Zu Beginn merkte man der Mannschaft an, dass sie unbedingt einen positiven Abschluss erreichen wollte. In den Doppeln gewannen Henne/Feifel klar mit 3:0, die beiden anderen Paarungen endeten leider nach spannendem Verlauf 2:3 und so lag man 1:2 hinten. Das enorm starke vordere Paarkreuz der Schwendier erhöhte auf 4:1, als die starke Mitte auf 3:4 verkürzte und Marius Müller gar der Ausgleich gelang.

26.11.2017 – Vereinsmeisterschaften der Damen, Herren und Jugend

Bei der Jugend gewinnen: Daniel Jurow, Anja Egeler, Isabelle Spieß, Janosch Merk und Maximilian Köhler

Laura Schiedel und Kai Feifel sind Vereinsmeister 2017

Traditionsgemäß als Höhepunkt des Jahres werden am Totensonntag die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung ausgespielt. Uns so war auch dieses Mal ein reges Treiben in der Schulsporthalle zu beobachten, bis die Vereinsmeister 2017 feststanden. Insgesamt konnte sich die Abteilung in ihrer ganzen Bandbreite den vielen interessierten Zuschauern präsentieren, gingen insgesamt 25 Damen und Herren und 27 Jugendliche an die Platten.