Damen 1

v.l.: Laura Schiedel, Hannah Längin, Anja Brauchle und Hedi Hegedis

Damen 1 – Verbandsklasse Süd  – hier klicken

Nach ihrem Durchmarsch von der Bezirksliga über die Landesliga konnte das Ziel des Aufsteigers in der Verbandsklasse nur Klassenerhalt lauten. Die neuformierte Mannschaft wurde erneut verjüngt und startete als jüngstes Team der Liga in diese schwere Saison. Hochmotiviert und hochkonzentriert gelang gleich zum Saisonauftakt ein 8:4 Sieg beim Mitaufsteiger Schwenningen, was offensichtlich zusätzlich Kräfte freiwerden ließ. Gegen das Spitzenteam aus Deuchelried musste man sich nach einem tollen Match knapp mit 6:8 geschlagen geben und auch die Niederlage beim Topfavoriten Reutlingen war einkalkuliert, fiel aber nach guter Leistung überraschend knapp aus. Eine Schwächephase musste man dem jungen Team beim 6:8 in Wangen zugestehen, auch wenn die Niederlage schmerzte. Gut erholt landete man gegen Amtzell, welches zu den Aufstiegsanwärtern zählt, einen überraschenden 8:5 Sieg. Abstiegskampf pur folgte dann beim 7:7 in einem emotionalen Nervenkrieg gegen Gärtringen und ein perfekten Abschluss der Vorrunde gelang mit 8:5 gegen Staig, welches mit im Abstiegskampf steckt.

So belegt man mit 7:7 Punkten einen scheinbaren sicheren Mittelplatz auf Rang 4, man ist aber gut beraten, die Rückrunde genau so konzentriert ins Visier zu nehmen, dann scheint der Klassenerhalt kein Traum, sondern realisierbar. Laura Schiedel zeigte mit einer 11:10 Bilanz die erhoffte spielerische Klasse und überzeugte als Spitzenspielerin. Anja Brauchle auf Position 2 musste mit Startschwierigkeiten in der höheren Spielklasse kämpfen, steigerte sich dann aber kontinuierlich und überzeugte mit 7:11 Siegen. Die erst 14-jährige Hedi Hegedüs überraschte mit einer hervorragenden Leistung und erspielte ein nicht erwartete 10:8 Bilanz. Hannah Längin musste ihren beruflichen Verpflichtungen etwas Tribut zollen und erspielte dennoch eine 4:9 Bilanz. Auf die beiden Ergänzungsspielerinnen war Verlass, die 16-jährige Natalie Blaser erspielte eine 2:0 Bilanz und insbesondere Anja Henne, die eine derzeit tolle Form präsentiert, blieb mit 5:0 in ihren Einsätzen unbesiegt und spielte sich so in die Stammformation für die Rückrunde. Erwähnenswert noch die tolle 5:1 Bilanz des Doppels Schiedel/Brauchle.

Die Aufstellung in der Rückrunde der Saison 17/18

  1. Laura Schiedel, 2. Anja Brauchle, 3. Anja Henne, 4. Hedi Hegedis