18.01.2020 – Baden-Württembergische Meisterschaften der Damen und Herren in Weinheim

Ein besonderes Erlebnis für die 16-jährige Anja Egeler

Am Samstag und Sonntag fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Damen und Herren in Weinheim statt. Das Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen, fast alle Topathletinnen wollten um den Titel spielen.

Anja startete am Samstag mit der Einzelkonkurrenz. Trotz guter Leistung musste sie sich nach der Gruppenphase aus dem Wettbewerb verabschieden. Pech schon bei der Gruppenauslosung, da sie eine Dreiergruppe erwischte und somit nur zwei Einzel zu bestreiten hatte. Gegen die gesetzte Melanie Merk von der TTC Beuren a.d.A. (1734 QTTR) unterlag sie mit 0:3, gegen Annika Müller stand sie jedoch kurz vor dem Sieg. Nach einer 2:1 Satzführung musste sie den Entscheidungssatz mit 9:11 abgeben und verpasste so nur knapp das Weiterkommen.

Auch im Doppel an der Seite von Julia Marie Bayer (SV Deuchelried) war das Glück nicht auf ihrer Seite. Einen 0:2 Satzrückstand konnten sie gegen Maurer/Hain vom TTV Grün-Weiß Ettlingen zum 2:2 ausgleichen, den Entscheidungssatz verloren sie aber mit 9:11 und schieden somit aus dem Turnier aus.

Im Mixed scheiterte sie mit einem klaren 0:3 in der ersten Runde mit ihrem zugelosten Parnter Holger Frey von der TTF Liebherr Ochsenhausen.

Insgesamt ein sehr ermutigender Auftritt der 16-jährigen Anja im Kreise der ganz Großen in Baden-Wüttemberg und war als Motivationschub sicherlich nicht die schlechteste Variante auf dem Weg weiter nach oben.

Keine Kommentare möglich.