02.11.2019 – 8.Spieltag

Herren III festigen Tabellenplatz 2

Überzeugender Sieg von Herren I über Ailingen I

Landesliga Herren SG Aulendorf I – TSG Ailingen I   9:5

Eine starke Leistung lieferten die Herren 1 gegen die Gäste aus Ailingen ab. Lukas und Marius Müller gewannen ihr Doppel und auch Manuel Mayer / Nico Arnegger gingen siegreich von der Platte. Nachdem Lukas Müller mit einem klaren 3:0 überzeugte, gewannen die Gäste drei Spiele in Folge, wodurch sich der Spielstand auf ein 3:4 drehte. Manuel Mayer glich zum 4:4 aus, Paolo Petrino verlor in knappen Sätzen mit 1:3. Von nun an starteten die Herren den Turbo.

Alle folgenden Spiele gingen klar an die SGA. Im vorderen Paarkreuz waren Lukas Müller und Florian Henne erfolgreich, weiter gewannen Nico Arnegger und Marius Müller und den Punkt zum 9:5 Heimsieg machte Manuel Mayer. Somit konnte man sich mit 6:2 Punkten auf den 5.Rang vorarbeiten. Es spielten: Lukas Müller (2), Florian Henne (1), Nico Arnegger (1), Marius Müller (1), Manuel Mayer (2) und Paolo Petrino.

Landesklasse Damen TSV Laupheim I – SG Aulendorf II   8:0

Nichts zu holen gab es für die Damen 2 bei dem Gastgebern aus Laupheim. Während Rebecca Kowal / Bärbel Müller ihr Doppel deutlich mit 0:3 verloren, hatten auch Anja Feifel / Christina Bitz kein Glück und verloren im fünften Satz. Die beiden folgenden Einzel im vorderen Paarkreuz gingen klar mit jeweils 3:0 an Laupheim. Christina Bitz konnte trotz toller Leistung keinen Sieg erringen und auch Bärbel Müller musste ihrer Gegnerin gratulieren. So ging es in die letzten Einzelpartien des Tages. Obwohl die Nummer eins der Gäste Anja Feifel besser lag, konnte sie ihr Spiel nicht gewinnen und auch Rebecca Kowal unterlag in ihrem zweiten Einzel. So mussten sich die Damen 2 mit 0:8 geschlagen geben. Es spielten: Anja Feifel, Rebecca Kowal, Bärbel Müller und Christina Bitz.

Kreisliga A Herren SG Aulendorf III – TTC Tettnang II    9:2

Einen deutlichen Heimsieg fuhren die Herren drei ein. Ihren Gästen aus Tettnang ließen sie kaum eine Chance. Durch zwei Siege in den Doppeln durch Berthold Landthaler / Gerhard Gußmann und Thomas Wenzel / Jakob Gebele konnte mit einer 2:1 Führung in die Einzel gestartet werden. Dabei überzeugte das vordere Paarkreuz um Jürgen Lauber und Berthold Landthaler durch zwei Siege. Gerhard Gußmann musste sein Einzel abgeben. Weiter siegreich waren Thomas Wenzel, Ralph Bitz und Jakob Gebele. Mit einem komfortablen 7:2 Vorsprung konnten die nächsten Einzel angegangen werden. Auch dieses Mal ließen Jürgen Lauber und Berthold Landthaler ihren Gegnern keine Chance und gewannen ihre Spiele, was zum 9:2 Heimsieg führte. Platz 2 wurde deutlich untermauert. Es spielten: Jürgen Lauber (2), Berthold Landthaler (2), Gerhard Gußmann, Thomas Wenzel (1), Ralph Bitz (1) und Jakob Gebele (1).

Verbandsklasse Mädchen TSV Neukirch I – SG Aulendorf I   6:3

Ein sehr enges Match ging am Ende mit 6:3 an die Gastgeberinnen aus Neukirch. Alle drei Fünf-Satz-Spiele konnten die Neukircherinnen gewinnen. In der Statistik über die gespielten Bälle lag man sogar vorne, was die Ausgeglichenheit beider Teams unterstreicht. Mit nunmehr 3:5 Punkten liegt man im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Aus den Doppeln kam man gut mit 1:1 aus den Startlöchern, da Egeler/Blaser klar gewannen und Huber/Huber denkbar knapp im Entscheidungssatz unterlagen. Da in den Einzel nur noch Anja Egeler mit zwei Einzelsiegen glänzte, konnte man die Niederlage nicht verhindertn, wobei Nadine Blaser und Sarah Huber erst im Entscheidungssatz den Kürzeren zogen. Im Einsatz waren Anja Egeler (2), Nadine Blaser, Sarah und Annika Huber.

Kreisliga B Jungen SG Aulendorf IV  – SV Wolpertswende I  4:6

Im vierten Spiel die dritte knappe 4:6 Niederlage gegen den Tabellenführer Wolpertswende zeigt, dass nur noch Kleinigkeiten zum ersten Punktgewinn fehlen. Stark gestartet durch den Doppelsieg von Aab/Gebele führte man gar mit 2:0, da Simon Aab sein Einzel gewann. Dann drehte Wolpertswende auf und gewann 5 Spiele am Stück, da nur noch Pierre Richter und erneut Simon Aab gewannen, stand am Ende wieder ein 4:6.

Keine Kommentare möglich.