22.09.2019 – Bezirksrangliste der Jugend in Aulendorf

Starker Auftritt der Jugend – Nadine Blaser und Janosch Merk mit Platz 3

Anja Egeler (1.) und Daniel Jurow (2.) qualifizieren sich für die Schwerpunktrangliste

Am Sonntag fand in der Schulsporthalle schon traditionell das erste Turnierhighlight der noch jungen Tischtennissaison statt. Die SG Aulendorf richtete die Bezirksrangliste der Jugend in den Jahrgängen U13, U15 und U18 aus. Die besten 12 Mädchen und Jungs der jeweiligen Jahrgänge hatte sich dafür über die Bezirksjahrgangssichtung qualifiziert oder wurden nominiert, so dass sich die Elite des Bezirks Allgäu/Bodensee ein Stelldichein im Kampf um die Teilnahme für die Schwerpunktrangliste gab.

Von der SG Aulendorf hatten sich die stattliche Anzahl von 12 Spieler/innen die Fahrkarte geholt und einigen räumte man auch echte Siegchancen für ganz vorne ein.

Bei den Mädchen U18 hatte man die Topfavoritin mit Anja Egeler in den eigenen Reihen. Sie spulte ihre Spiele im Stiele einer Spietzenspielerin ab, gewann alle Spiele ohne überhaupt einen Satz zu verlieren und qualifizierte sich somit souverän für den Schwerpunkt. Nadine Blaser in ihrem ersten U18er Turnier konnte trotz leicht schwankender Leistung ein Top Turnier spielen, erkämpfte sich mit 5:3 Siegen gar dank des besten Satzverhältnisse einen tollen 3.Platz, was sie sicherlich weiter motivieren sollte. Isabelle Thierer konnte mit 8.Platz und ihrer Leistung ebenfalls zufrieden sein.

Bei den Jungen U18 waren die SGA-Boys eine wahre Macht. Fast die Hälfte trug das SGA Trikot und nur Jakob Gebele schrammte knapp wegen des Satzverhältnisse am Einzug in die Endrunde der besten 6 vorbei.  Unter den letzten Sechsen waren mit Marvin Kösler, Daniel Jurow, Benedikt Schmotz und Sören Laichinger gar vier Talente aus den eigenen Reihen und sie konnten wahrlich überzeugen. Marvin auf Platz 6 lag knapp hinter Benedikt, der sich Platz 5 sicherte. Vierter wurde Sören, der nur hauchdünn am Podest vorbeispielte. Daniel, sicherlich zum Favoritenkreis zählend musste sich nur einmal geschlagen geben und holte sich mit dem tollen 2.Platz ebenfalls die Qualifikation.

Bei den Jungen U15 zeigte Janosch Merk phasenweise sehr gutes Tischtennis, da es ihm gelang in der Gruppenphase den späteren Sieger knapp mit 3:2 zu schlagen. Leider musste er der großen Anstrengunge später etwas Tribut zollen und sich in der Endrunde noch zweimal geschlagen geben. Ein guter 3.Endrang war das beachtliche Ergebnis.

Bei den Jungen U13 starteten Maximilian Köhler und Mattis Stegmaier. Beide hatten Startschwierigkeiten und musste sich langsam in das Turnier hinein kämpfen. Maximilian schied sieglos in der Gruppenphase aus, Mattis jedoch steigerte sich, erreichte die Endrunde und holte sich dort den beachtlichen 5.Rang. Bei den Mädchen waren die Geschwister Schneider dabei. Während Dascha sieglos blieb, aber wertvolle Erfahrung sammelte und immer wieder starke Bälle spielte, steigerte sich Lisa von Spiel zu Spiel und konnte nur wegen eines Satzes nicht in die Endrunde einziehen. Schade, aber schmälert ihre Leistung keinesfalls.

Mit zwei Qualifizierten (Anja und Daniel), sowie zwei Talenten auf dem Treppchen (Jansoch und Nadine) ein sehr beachtliches Ergebnis, bleibt abzuwarten, wie die Formkurve sich weiter entwickelt.

 

Alle Ergebnisse hier

Keine Kommentare möglich.