13.04.2019 – 12. und letzter Spieltag der Saison 18/19

Eine unglaublich erfolgreiche Saison mit 7 Meistertiteln, 3 Vizemeistern und einem 3.Platzierten übertraf alle Erwartungen – Herren 2 kann über die Aufstiegsrelegation noch nachziehen – Jungen 1 schreiben Geschichte mit dem Aufstieg in die höchste Jugendklasse Württembergs

Herren 3, Herren 4, Damen 3, Mädchen 2, Jungen 1, Jungen 2 und Jungen 3 sind Meister

Landesliga Herren SV Amtzell I – SG Aulendorf I   6:9

Um die letzte Chance für die Aufstiegsrelegation zu wahren, musste im Auswärtsspiel gegen Amtzell unbedingt ein Sieg her. Im gleichen Zug durfte der Konkurrent aus Rissegg keinen Sieg in seinem Spiel holen. Nach den Doppeln ging der Gastgeber erst einmal mit 2:1 in Führung. Lediglich Lukas Müller / Marius Müller konnten ihr Spiel gewinnen. Durch die knappe Niederlage von Kai Feifel wurde dieser Vorsprung der Amtzeller auf ein 3:1 ausgebaut. Lukas Müller und Florian Henne verkürzten auf ein 4:3. Nach einer Niederlage durch Marius Müller und einem Sieg von Manuel Mayer lag der Zwischenstand bei 5:4. Im zweiten Durchgang der Einzel konnte Lukas Müller sein Spiel nicht gewinnen. Mit dem 3:0 Erfolg von Kai Feifel wurde allerdings eine Siegesserie der Aulendorfer eingeläutet und alle restlichen Einzel gingen an die SGA. Florian Henne und Manuel Mayer gewannen jeweils mit 3:1, Nico Arnegger gewann im fünften Satz. Den Schlusspunkt zum 6:9 Sieg setzte Marius Müller durch seinen 3:0 Erfolg. Zwar war das Spiel gewonnen, die Freude darüber wurde allerdings getrübt als die Nachricht kam, dass Rissegg ein 8:8 erreicht hat und daher auf dem zweiten Tabellenplatz bleibt. Für Kai Feifel war es aufgrund einer langwierigen Verletzung das letzte Spiel für die SGA. Für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren möchten wir uns herzlich bei ihm bedanken. Er wird der Mannschaft allerdings als Fan dauerhaft erhalten bleiben. Die erste Herrenmannschaft hat eine beachtliche Saison gespielt, die in einer ausgiebigen Feier ihren Ausklang fand.

Verbandsklasse Damen SG Aulendorf I – SC Berg I   1:8

Im letzten Heimspiel der Saison empfingen unsere Damen 1 die Mitfavoriten um die Meisterschaft aus Berg. Unsere abstiegsbedrohten Damen hätten sich lediglich durch einen Sieg noch weiter in der Verbandsklasse halten können. Bereits nach den beiden Doppeln war allerdings klar, dass ein Erfolg sehr schwierig zu erreichen werden würde. Beide Doppel gingen mit jeweils 1:3 verloren. Auch den darauffolgenden Einzeln musste man fast ausnahmslos den Gästen gratulieren. Lediglich Anja Brauchle holte in einer klasse Partie einen Sieg, was zum Endstand von 1:8 führte. Diese Niederlage bedeutet nun den Abstieg aus der Verbandklasse. Da sich das Team in der nächsten Saison allerdings komplett neu formieren wird, ist der Abstieg in die Landesliga zu verkraften. Es spielten: Laura Schiedel, Anja Brauchle (1), Anja Henne und Bärbel Müller

Bezirksklasse Herren SV Blitzenreute I – SG Aulendorf II   3:9

Bei den Herren zwei stand ja bereits in der letzten Woche durch das Unentschieden des Konkurrenten aus Ettenkirch der Relegationsplatz um den Aufstieg in die Bezirksliga fest. Somit konnte im letzten Spiel der Saison befreit aufgespielt werden. Nach den Doppelerfolgen durch Reiner Melk / Donato Petrino und Klaus Merk / Berthold Landthaler ging man mit 1:2 in Führung. In den darauffolgenden Einzeln ließ man den Gastgebern kaum eine Chance. Donato Petrino krönte seine Saison mit zwei Siegen. Ebenso sein Sohn Paolo Petrino, der bereits am Mittag mit den Jungen eins eine Meisterschaft feiern konnte. Ebenfalls erfolgreich waren Günter Kugler, Berthold Landthaler und Klaus Merk. Mit ihrem 3:9 Erfolg zeigten die Herren zwei, dass sie zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz stehen und am 04.05.2019 um den Aufstieg in die Bezirksliga kämpfen. Es spielten: Reiner Melk, Donato Petrino (2), Paolo Petrino (2), Günter Kugler (1), Berthold Landthaler (1) und Klaus Merk (1).

Kreisliga A Herren SG Aulendorf III – SV Weißenau I   9:5

Nach der unerwarteten Niederlage in der letzten Woche hieß es für die feststehenden Meister der dritten Herren im letzten Heimspiel der Saison noch einmal motiviert aufzutreten. Uli Weingardt / Daniel Jurow und Fabian Madlener / Thomas Wenzel gewannen hierbei jeweils ihre Doppel. Uli Weingardt war auch im darauffolgenden Einzel siegreich. Ebenso wie Fabian Madlener  und Thomas Wenzel gewann er sein Spiel mit 3:1. Daniel Jurow bezwang seinen Gegner im fünften Satz. Mit einem 6:3 Vorsprung ging man in den zweiten Durchgang der Einzel. Auch gegen die Nummer eins der Gäste hatte Uli Weingardt kein Problem. Daniel Jurow und Thomas Wenzel schlossen mit ihren Siegen zum 9:5 Endstand ab. Es spielten: Uli Weingardt (2), Gerhard Gußmann, Fabian Madlener (1), Daniel Jurow (2), Thomas Wenzel (2) und Reinhold Rimmele.

Kreisliga C Herren SG Aulendorf IV – TTF Altshausen V   9:6

Im letzten entscheidenden Spiel um die Meisterschaft in der Kreisliga C traten unsere Herren vier gegen Altshausen fünf an. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses würde bereits ein Unentschieden gegen Altshausen die Meisterschaft sichern. Nach den Doppeln fielen die Herren allerdings erst einmal mit 1:2 in Rückstand. Ralph Bitz, Anton Müller und Reinhold Rimmele zeigten ihre Spielstärke dann in den anschließenden Einzeln und drehten zur 4:2 Führung. Sören Laichinger zeigte als Jugendspieler ebenfalls sein Können und gewann seine Partie. Auch im zweiten Durchgang war gegen das vordere Paarkreuz um Ralph Bitz und Anton Müller kein Punkt zu holen. Durch zwei Siege kamen die Gäste zwar noch auf ein 7:6 heran, Sören Laichinger und Jürgen Scheibenstock besiegelten mit ihren Siegen daraufhin zum 9:6 Endstand und zur verdienten Meisterschaft Es spielten: Ralph Bitz (2), Anton Müller (2), Reinhold Rimmele (1), Florian Steinberger, Sören Laichinger (2) und Jürgen Scheibenstock (1)

Landesklasse Damen SG Aulendorf II – SV Rißegg I  1:8

Auch bei den zweiten Damen war der Nichtabstieg noch nicht sicher. Gegen die Damen aus Rissegg mussten mindestens zwei Spiele gewonnen werden, um die Klasse halten zu können. Die beiden Doppel gingen klar an die Gäste. In den darauffolgenden Einzeln musste demnach nachgelegt werden. Während Natalie Blaser ihrer Gegnerin deutlich unterlag, konnte Rebecca Kowal den ersten Punkt für die Aulendorfer einfahren. Die Gäste aus Rissegg hatten kein Mitleid und bezwangen unsere Damen in den nächsten fünf Spielen klar. Durch die 1:8 Niederlage bleiben die Damen nun auf dem vorletzten Tabellenplatz punktgleich mit Langenargen, die sich lediglich aufgrund des besseren Ballverhältnisses in der Klasse halten konnten. Es spielten: Natalie Blaser, Rebecca Kowal (1), Christina Bitz und Laura Maucher

Bezirksliga Damen TSV Laubach I – SG Aulendorf III   7:7

Am Freitagabend starteten die Damen drei zu ihrem vorletzten Spiel der aktuellen Saison. Aus den Doppeln ging man mit einem Sieg durch Anja Egeler / Bärbel Müller heraus. In den folgenden Einzeln ging der Zwischenstand zwischen den beiden Mannschaften ständig hin und her. Durch die Siege von Anja Egeler, Martina Stais und Bärbel Müller konnte man zwischenzeitlich eine 3:5 Führung ausbauen, welche die Gastgeberinnen durch zwei Siege wieder ausglichen. Anja Egeler war zum dritten Mal erfolgreich und auch Bärbel Müller sicherte mit ihrem zweiten gewonnen Spiel den 7:7 Endstand. Es spielten: Anja Egeler (3), Bärbel Müller (2), Martina Stais (1) und Johanna Dutzki

Bezirksliga Damen SG Aulendorf III – SV Beuren I   8:2

Durch das Unentschieden am Vorabend, musste gegen Beuren unbedingt gewonnen werden, um sich den Meisertitel zu sichern. Durch zwei gewonnene Doppel zu Beginn, legten die Damen hier gut vor. Anja Egeler ließ ihrer Gegnerin daraufhin keine Chance, Bärbel Müller musste sich knapp geschlagen geben. In den folgenden vier Einzeln zeigten die Aulendorferinnen, dass sie verdient an der Tabellenspitze stehen. Alle vier Spiele wurden gewonnen. Lediglich Martina Stais musste sich geschlagen geben. Laura Maucher setzte den Schlusspunkt zum 8:2, was die Meisterschaft der Damen in der Bezirksliga bedeutete. Eine tolle Leistung durch das gut zusammengewachsene Team. Es spielten: Anja Egeler (2), Bärbel Müller (1), Martina Stais (1) und Laura Maucher (2)

Landesklasse Jungen SG Aulendorf I – TSV Rot a.d.Rot I   6:0

Nahezu in Bestbesetzung traten die Jungs der Ersten an, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Um die Meisterschaft zu erringen musste gegen Rot a.d.R. hoch gewonnen werden, gleichzeitig musste Ochsenhausen gegen Biberach klar siegen. Nachdem Ochsenhausen Biberach mit 6:1 besiegt und die SGA mit 6:0 gewonnen hatte, konnte die Meisterschaft doch noch realisiert werden. Aufgrund des nun besseren Spielverhältnisses stehen die Jungs an der Tabellenspitze und steigen somit in die Verbandsklasse, die höchste Jugendliga in Württemberg auf. Ein in der Vereinsgeschichte bislang einmaliger Erfolg. Eine sehr starke Leistung der gesamten Mannschaft, die mit der Meisterschaft und dem Aufstieg belohnt wurde. Das Aufsteigerteam setzt sich aus Paolo Petrino, Daniel Jurow, Benedikt Schmotz, Sören Laichinger und Marvin Kösler zusammen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem herausragenden Erfolg!!!

Kreisliga A Jungen SG Aulendorf III – TG Bad Waldsee II   5:5

Durch das hart erkämpfte Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten aus Bad Waldsee konnte auch die Dritte die Meisterschaft erringen und den Aufstieg klar machen. Jannis Wösle, Kevin Rapsch, Maurice Maier und Maximilian Köhler hatten im letzten Spiel die erforderlichen Punkte zum 5:5 Unentschieden geholt. Nachdem bereits die Mannschaften der Jungen 1, der Jungen 2 sowie der Jungen 4 auf den Aufstiegsplätzen gelandet waren, komplettierten die Jungs der Dritten diese sensationelle Bilanz der Jungenmannschaften der SGA. Alle vier Mannschaften steigen in die nächst höhere Klasse auf. Insgesamt konnten drei Meistertitel und eine Vizemeisterschaft errungen werden. Glückwunsch zu dieser noch nie dagewesenen Bilanz!!!

Bezirksklasse Mädchen SV Weiler I – SG Aulendorf III   7:3

Keine Chance hatten die Mädchen den dritten Mannschaft in Weiler. Es konnte kien Punkt aus eigener Kraft geholt werden. Die Gatgeberinnen waren nur zu zweit angetreten, weshalb die SGA drei Punkte am grünen Tisch zugesprochen bekommen hatte. Leni Fink und Lilli Bulach konnten den einen oder anderen Satz gewinnen, während Katharina Aßfalg und Dascha Schneider knapp dran gewesen waren.

Bezirksklasse Mädchen TSV Opfenbach I – SG Aulendorf III   8:2

Der Abstieg der dritten Mädchenmannschaft konnte nicht verhindert werden. In Opfenbach konnten Dascha Schneider im Einzel und Leni Fink mit Lilli Bulach im Doppel punkten. Die Rückrunde zeigte, dass die dritte Mannschaft etwas überfordert war in der Bezirksklasse. Die Mädchen hatten ihr bestes gegeben und werden in der nächsten Saison versuchen, in der Kreisliga vorne mitzuspelen. Nicht aufgeben und weiter dranbleiben!

 

 

 

Keine Kommentare möglich.