06.04.2019 – 11. Rückrundenspieltag

Damen I taumeln nach der 3:8 Niederlage dem Abstieg entgegen

Herren I nach Niederlage gegen Rißegg wohl aus dem Rennen um den Aufstiegsrelegationsplatz

Verbandsklasse Damen SG Aulendorf I – TSV Gärtringen II – 3:8

Im vorletzten Heimspiel der Saison empfingen unsere Damen Eins die Gäste aus Gärtringen. Hedi Hegedüs / Laura Schiedel konnten ihr Doppel gewinnen, wodurch mit 1:1 in die Einzel gestartet wurde. Im ersten Durchgang der Einzel konnte lediglich Anja Henne ihr Spiel gewinnen, was zum 2:4 Zwischenstand führte. Gegen die Nummer drei der Gäste war auch Anja Brauchle erfolgreich, was jedoch der letzte Punkt für die Aulendorferinnen blieb. Die Partie wurde mit 3:8 verloren. Unsere Damen befinden sich dadurch immer noch auf einem Abstiegsplatz, der nur noch durch einen Sieg gegen den Tabellenführer aus Berg im letzten Heimspiel verlassen werden könnte.  Es spielten: Hedi Hegedüs, Laura Schiedel, Anja Brauchle (1) und Anja Henne (1).

Landesliga Herren SG Aulendorf I – SV Rissegg I   6:9

Im Spitzenspiel um die Aufstiegsrelegation hieß es für unsere Herren 1 im vorletzten Saisonspiel nochmal alle Kräfte zu mobilisieren. Die sonst so starken Doppel konnten nur teilweise überzeugen, lediglich Kai Feifel / Florian Henne gewannen ihr Spiel wodurch mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel gegangen wurde. Das vordere Paarkreuz um Lukas Müller und Kai Feifel konnten daraufhin ebenfalls nicht gewinnen. Die Mitte um Florian Henne und Nico Arnegger besiegten anschließend jeweils ihre Gegner und schlossen dadurch zum 3:4 auf. Manuel Mayer blieb in seinem ersten Einzel im fünften Satz erfolglos. Die drei folgenden Spiele wurden durch Marius Müller, Lukas Müller und Kai Feifel gewonnen, was den Spielstand zur 6:5 Führung drehte. Durch zwei Niederlagen der Mitte, jeweils im fünften Satz und ebenso zwei Niederlagen durch das hintere Paarkreuz, verlor die erste Herrenmannschaft schlussendlich mit 6:9 und kann daher nur noch auf eine Niederlage der Rissegger im nächsten Spiel hoffen, um den Aufstiegsrelegationsplatz zu erreichen. Es spielten: Lukas Müller (1), Kai Feifel(1), Florian Henne (1), Nico Arnegger (1), Manuel Mayer und Marius Müller (1).

Bezirksklasse Herren SG Aulendorf II – TTC Tettnang I   9:0 kampflos

Kreisliga A Herren SG Aulendorf III – SV Wolpertswende I  5:9

Eine unglaublichen Serie von 28 Spielen ohne Niederlage (seit Oktober 2017) fand am Samstag ihr Ende gegen die Gäste aus Wolpertswende. Ein Beinbruch ist dies jedoch nicht, steht man schon als Meister und Aufsteiger fest. Bereits nach den Doppeln musste man einen 0:3 Rückstand in Kauf nehmen. Uli Weingardt bezwang seinen Gegner mit 3:0, ebenso wie Gerhard Gußmann und Daniel Jurow. Die Gäste hielten allerdings dagegen und behielten stets die Oberhand über die Partie. Zwar konnten Fabian Madlener und Gerhard Gußmann noch auf ein 5:8 verkürzen, trotzdem mussten sich die Herren drei mit 5:9 geschlagen geben. Es spielten: Uli Weingardt (1), Berthold Landthaler, Gerhard Gußmann (2), Fabian Madlener (1), Daniel Jurow (1) und Thomas Wenzel.

Kreisliga C Herren SG Aulendorf IV – SV Ettenkirch III   9:1

Im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga C war es das Ziel der Herren vier gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Ettenkirch einen hohen Sieg einzufahren. Bereits nach den Doppeln wurde mit 3:0 in Führung gegangen durch die Siege von Ralph Bitz / Anton Müller, Bendedikt Schmotz / Sören Laichinger und Christopher Rieberer / Jürgen Scheibenstock. Auch in den folgenden Einzeln ließ man dem Gegner wenige Chancen. Lediglich Benedikt Schmotz unterlag in seinem Spiel knapp mit 2:3. Die vierte Herrenmannschaft kann bereits durch ein Unentschieden im nächsten Heimspiel gegen Altshausen Meister der Kreisliga C werden. Es spielten: Ralph Bitz (2), Anton Müller (1), Benedikt Schmotz, Sören Laichinger (1), Jürgen Scheibenstock (1) und Christopher Rieberer (1).

Kreisliga D Herren SG Aulendorf V – TV Langenargen III   9:0 kampflos

Bezirksklasse Damen SG Aulendorf IV – SV Neukirch I   0:10

Eine klare 0:10 Niederlage mussten die Damen vier gegen den souveränen Tabellenführer aus Neukirch hinnehmen. Gegen die zu dritt antretenden Gäste aus Neukirch konnten in den 10 Spielen lediglich 3 Sätze gewonnen werden. Dennoch zeigten unsere Damen tolle Ballwechsel. Es spielten: Rebecca Hehle, Nadja Hermann, Johanna Dutzki und Catherina Mülller

Verbandsklasse Mädchen TSV Untergröningen I – SG Aulendorf I   6:1

Am letzten Spieltag mussten die Mädchen der „Ersten“ eine deutliche Niederlage beim Meisterteam aus Untergröningen hinnehmen. Lediglich im taktisch aufgestellten zweiten Doppel gab es einen Punktgewinn zu verzeichnen. Die Gastgeberinnen zeigten, weshalb sie verdient den Meistertitel errungen hatten. Natalie Blaser, Anja Egeler, Nadine Blaser und Isabelle Thierer hatten die Farben der SGA vertreten, ohne jedoch enttäuscht zu haben. Über die ganze Saison gesehen, zeigte die erste Mannschaft hervorragende Leistungen. Der zweite Tabellenplatz in der Verbandsklasse Süd war der verdiente Lohn für eine sehr gute Saisonleistung.

Bezirksliga Jungen SG Aulendorf II – TSV Neukirch I   6:1

Sehr stark präsentierte sich der aktuelle Tabellenführer der Bezirksliga, die zweite Mannschaft der Jungen. Beim deutlichen Heimsieg waren nie Zweifel aufgekommen, dass es ein klarer Sieg werden würde. Nachdem das Einserdoppel verloren gegangen war, gingen die folgenden sechs Punkte an die „Zweite“. Mit diesem Sieg machten die Jungs nochmal deutlich, weshalb sie als hochverdienter Meister der Bezirksliga hervorgegangen sind. Jakob Gebele, Janosch Merk, Philipp Gußmann, Daniel Laichinger und Jannis Wösle hatten über die gesamte Saison hinweg nur ein Unentschieden zu verzeichnen gehabt. Alle anderen Partien konnten gewonnen werden. Bärenstarke Leistung, Glückwunsch!

Kreisliga B  SG Aulendorf IV – SV Bergatreute III   7:3

Nachdem die Jungs der „Vierten“ letztes Jahr noch häufig Lehrgeld zu zahlen hatten, lief es diese Saison deutlich besser. Am Ende sogar so gut, dass die Mannschaft als Tabellenzweiter den Aufstieg in die Kreisliga A realisieren konnte. Auch das ist Beleg für die rasante Entwicklung der sehr jungen Mannschaft. Gegen Bergatreute hatten Mattis Stegmaier, Simon Aab, Ioan Coanda und Tassilo Schuhmacher nochmals groß aufgespielt. Alle Spieler konnten Punkte zum Heimsieg beitragen. Nach der angesprochenen Steigerung zum Vorjahr, klappte es mit dem Aufstieg, wozu wir herzlich gratulieren. Weiter so, Jungs!

 

Keine Kommentare möglich.