26.01.2019 – 2.Rückrundenspieltag

Mädchen I mit wichtigem Punkt in Illtertissen – Damen II besiegen Biberach I

Starker Rückrundenauftakt – alle Mannschaften bleiben ungeschlagen

Landesklasse Damen TG Biberach I – SG Aulendorf II   3:8

Ein wichtiger Sieg gelang der zweiten Damenmannschaft gegen das Schlusslicht Biberach. Prima in die Partie gestartet mit zwei Doppelsiegen von R.Kowal/Maucher und P.Kowal/Stais musste man im vorderen Paarkreuz überraschend beide Punkte abgeben und der Gastgeber konnte nach einem Sieg von Laura Maucher auf 3:3 ausgleichen. Danach jedoch waren die Damen richtig im Spiel und mit fünf Einzelsiegen in Folge konnte man die Partie noch deutlich mit 8:3 gewinnen. Einen tollen Einstand lieferte Laura Maucher nach ihrer Tischtennispause und dem Wechsel vom SV Baindt nach Aulendorf, sie blieb ungeschlagen und auch Martina Stais mit ihrem Einzelsieg konnte die beiden Ausfälle von Natalie Blaser und Christina Bitz gut ersetzen.

Bezirksklasse Herren SV Oberteuringen I – SG Aulendorf II   4:9

Doch etwas schwerer als erwartet gestaltete sich das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht Oberteuringen, am Ende stand aber ein klarer 9:4 Erfolg. Die bekannt starken Doppel der Oberteuringer sorgten gleich zu Beginn für einen 1:2 Rückstand, da nur D.Petrino/Melk erfolgreich waren. Eine Siegesserie mit fnf Einzelerfolgen brachte dann die SGA klar mit 6:2 in Führung. Im Spitzenkampf zog Reiner Melk mit 1:3 den Kürzeren und auch Klaus Merk musste sich überraschend dem routinierten Gegner zum 4:6 geschlagen geben. Dann jedoch setzten 3 weitere Erfolge den Schlusspunkt unter die Partie und die Tabellenführung war vorübergehend verteidigt. Es punkteten Reiner Melk, Donato Petrino (2), Paolo Petrino (2), Günther Kugler und Berthold Landthaler.

Kreisliga C Herren TSV Eschach I – SG Aulendorf IV   2:9

Einen letztendlich souveränen Sieg feierte die Fünfte gegen den Aufsteiger Eschach, auch wenn die Partie härter umkämpft war, als es das nackte Ergebnis hergibt. Mit zwei Doppelsiegen von Bitz/Müller und Braun/Scheibenstock bei der knappen Fünfsatzniederlage von Schmotz/Laichinger führte man 2:1. Die starke Nr. 1 der Gastgeber glich gegen Toni Müller zum 2:2 aus. Dannach setzten sich die SGA-Spieler mit einer Siegesserie bis zum Ende zum 9:2 durch. Insbesondere die letzten beiden Partien brachten nochmals richtig Spannung auf, da zunächst Toni Müller in einem hartumkämpften Fünfsatz siegte und es Ralph Bitz mit einer guten Leistung gelang, dem Spitzenspieler aus Eschach die erste Saisonniederlage beizubringen. Erfolgreich waren Ralph Bitz (2), Toni Müller, Benedikt Schmotz, Anton Braun, Sören Laichinger und Jürgen Scheibenstock.

Kreisliga D Herren TSV Eschach II – SG Aulendorf V   2:9

Einen gelungenen Rückrundenstart feierte die Fünfte gegen das Schlusslicht Eschach. Bereits nach den Doppeln durch Siege von Neher/Wagner und Gebele/D.Laichinger ging man in Führung. Durch gute Leistungen konnte man dann den Vorsprung bis zum 6:1 ausbauen, bevor Eschach noch ein Sieg gelang. Man ließ jedoch nichts mehr anbrennen und feierte am Ende einen deutlichen Sieg, der der Mannschaft hoffentlich Auftrieb für eine gute Rückrunde gibt. Es punkteten Tobias Neher (2), Michael Wagner (2), die beiden Jugendspieler Jakob Gebele und Daniel Laichinger sowie Jens Albert.

Verbandsklasse Mädchen TSV Illtertissen I – SG Aulendorf I   5:5

Einen wichtigen Auswärtspunkt konnten die Mädchen in Illertissen holen. Damit vergrößerte sich zwar der Abstand auf den Tabellenersten, Illertissen selbst konnte jedoch auf Distanz gehalten werden. Nach den Eingangsdoppeln hatte es 1:1 gestanden. Die Geschwister Blaser waren dem Einser-Doppel der Gastgeberinnen unterlegen gewesen. Hedi Hegedüs und Anja Egeler gewannen aber sicher das zweite Doppel. In der folge entwickelte sich ein spannendes und sehr ausgeglichenes Spiel. Im Vorderen Paarkreuz konnten Natalie und Hedi jeweils gegen die Nummer 2 gewinnen, im hinteren Paarkreuz holte Anja zwei Einzelpunkte. Somit stand es am Ende 5:5 Unentschieden. Fazit: Platz zwei in der Tabelle abgesichert, Abstand zu Platz eins größer geworden. Es spielten: Hedi Hegedüs, Natalie Blaser, Anja Egeler, Nadine Blaser und Isabelle Thierer.

Bezirksliga Mädchen TTF Kißlegg I – SG Aulendorf II   0:6

Neu zusammengesetzt traten die Mädchen der zweiten Mannschaft in Kißlegg an. Es konnten alle Partien klar gewonnen werden. Ausdruck der Überlegenheit war auch das Satzverhältnis von 18:3. Annika und Sarah Huber zeigten im vorderen Paarkreuz eine überzeugende Leistung. Auch Nadja Hermann und Leni Fink ließen im hinteren Paarkreuz nichts anbrennen und siegten ebenso souverän. Das eingespielte Einser-Doppel Sarah/Nadja spielte gewohnt stark, aber auch das zweite Doppel mit Annika und Leni, das zum ersten mal zusammen an der Platte gestanden hatte, wusste zu gefallen. So darf es gerne weitergehen.

Bezirksliga Jungen SV Weiler I – SG Aulendorf II   2:6

Die zweiten Jungenmannschaft tritt weiterhin stark auf. In Weiler konnten die Jungs deutlich gewinnen. Zu Beginn kam es zur Punkteteilung bei den Doppeln. Janosch Merk und Jakob Gebele konnten kanpp in fünf Sätzen gewinnen, während Jannis Wösle und Daniel Laichinger unterlegen waren. Janosch unterlag gegen die Nummer eins der Gastgeber, Jakob gewann sicher gegen die Nummer zwei. Auch Jannis und Daniel siegten klar, weshalb es zwischenzeitlich 4:2 für die SGA gestanden hatte. Den Sack zu machten Jakob und Janosch mit ihren Einzelsiegen in der zweiten Runde. Die Tabellenführung konnte so behauptet werden. Sieht gut aus, weiter so!

Kreisliga B Jungen SVW Weingarten III – SG Aulendorf IV   4:6

Knapp gewonnen gegen den Tabellendritten in Weingarten. Die „Frischlinge“ der vierten Mannschaft konnten ihren Aufwärtstrend klar bestätigen und belegen mit diesem Sieg weiterhin den zweiten Tabellenplatz. Nach ausgeglichenen Doppeln, setzten Simon Aab und Mattis Stegmaier den Grundstein für den Sieg. Beide blieben sowohl im Doppel als auch in den vier Einzelpartien und konnten somit fünf wichtige Punkte beisteuern. Tassilo Schuhmacher holte ebenfalls einen Einzelsieg, während Ioan Coanda sich knapp geschlagen geben musste. Der Rückrundenstart ist geglückt. Auch hier darf es gerne so weitergehen.

Keine Kommentare möglich.