03.01.2019 – Trainingslehrgang für Jugend und Aktive

Mit einem eintägigen Trainingslehrgang bereits sich die Jugend intensiv auf das erste Highlight im neuen Jahr und die beginnende Rückrunde vor

Württembergische Jahrgangseinzelmeisterschaften in Schnait – SG Aulendorf stellt ein Viertel der Teilnehmer des Bezirks Allgäu/Bodensee

Damen und Herren nutzen die Trainingsmöglichkeit erstmals ebenfalls intensiv

Ein erster Höhepunkt gleich zu Beginn der Rückrunde steht mit der Württembergischen Jahrgangseinzelmeisterschaft an, welche am 12./13.Januar in Weinstadt vom TSV Schnait ausgerichtet werden. Es werden die jeweils beiden Jahrgangsbesten eines jeden Bezirks nominiert, wobei der amtierende Bezirksmeister ein festes Startrecht hat. Dieses Jahr stellt die SG Aulendorf mit 6 Teilnehmer/innen genau ein Viertel der Startberechtigten für den Bezirk Allgäu/Bodensee.

Angefangen bei dem U12 Jahrgang mit Mattis Stegmaier über die U13 mit Janosch Merk, sind bei den U18 der Jungen mit Paolo Petrino und Daniel Jurow gar beide Teilnehmer von der SGA. Bei den Mädchen sind  Nadine Blaser (U15) und Hedi Hegedüs (U18)  bei den Besten dabei.

Um auf diesen Leckerbissen bestens vorbereitet zu sein nach der doch längeren Weihnachtspause, aber auch um eine gute Grundlage für die bald beginnende Rückrunde zu haben,  veranstaltete man extra einen eintägigen Trainingslehrgang mit 2 mal 2 Stundeneinheiten, um bestmöglich in Form zu kommen, da von den 8 Jugendmannschaften gar 5 um die Meistertitel und den Aufstieg spielen.

Jugendtrainer Ralph Bitz hatte hierzu einen Trainingsplan erstellt, den die Kids hochmotiviert mit viel Eifer umsetzten und mit Feuereifer bei der Sache waren. Nach einem kurzen Aufwärmen folgten einfache Einspielübungen, bevor dann mit speziellen Übungen die Vorhand, der Schlagwechsel und die Beinarbeit in den Vordergrund traten. Ein Aufschlagtraining durfte natürlich auch nicht fehlen, bevor die erste Trainingseinheit auch schon zu Ende war und man mit viel Hunger auf das Essen wartete.

Chefköchin Bärbel Müller verwöhnte uns wie gewohnt mit leckeren Spaghetti Bolonaise und einem gemischten Salat, so dass man gestärkt die Nachmittagseinheit angehen konnte.

Nach einem erneuten kurzen Warmlaufen und Einspielen folgten noch 3  Übungen zur Stärkung der Aufschlag/Rückschlagtechnik. Ein kurzes Wettkampfspiel durfte nicht fehlen, bevor der Trainingstag mit dem Rundlauf/Kaiserspiel mit speziellen Varianten mit Spass und guter Laune beendet wurde. Zwar geschafft, aber doch mit dem Gefühl, sich eine gute Grundlage für die Württembergischen wie auch für die bald beginnende Rückrunde geholt zu haben, verabschiedeten die Trainer die Kids in die restliche Ferienwoche, bevor es dann am Montag wieder mit dem wöchentlichen Training losgeht.

Ein besonderer Dank gilt unserer Chefköchin Bärbel Müller für das leckere Mahl, sowie den Trainingshelfern Anja Henne, Kai Feifel, Donato Petrino, Marius Müller, Simon Weizenegger, Tobias Neher und Nico Arnegger, unserer Jugendleiterin Nicole Blaser, die alle Trainer Ralph Bitz toll unterstützt und dafür gesorgt haben, dass der Trainingsplan perfekt umgesetzt wurde – teilweise extra dafür Urlaub nahmen und nicht zu vergessen unsere engagierten Spülteufel, die wieder für saubere Tassen und Teller sorgten.

Auch den Damen und Herren wollte man erstmals die Gelegenheit bieten, sich intensiv auf die Rückrunde vorzubereiten. Wer Urlaub, Ferien oder einfach Zeit hatte, der nutzte die Chance und so waren am Ende am Nachmittag 5 Tische belegt und die Zeit der Trainingseinheit wurde intensiv genutzt. Unter der Anleitung von Sportwart Marius Müller bildete sich schnell eine Einheit, die die vorgegebenen Übungen konzentriert, aber dennoch mit viel Spass spielte und so verging die Zeit wie im Fluge, da man die Anstrengungen wohl erst später merkte. Auch am Abend nutzte noch ein Teil der Aktiven, sich in Schwung zu bringen, und so durfte man von einem insgesamt sehr gelungenen Trainingstag berichten, der sicherlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr verlangt.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und der gesamten Tischtennisabteilung wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison – die Grundlagen zumindest im sportlichen Bereich scheinen geschaffen !!!

 

Keine Kommentare möglich.