03.11.2018 – 8.Spieltag

Betzingen zeigt sich gegenüber Damen 1 als zu stark

Herren I landen wichtigen 9:6 Sieg gegen Wangen

Verbandsklasse Damen SG Aulendorf I – TSV Betzingen II   2:8

Nach einer längeren Pause traten die Damen 1 ihr nächstes Heimspiel gegen die im Vorjahr aus der Verbandsliga abgestiegenen Gäste aus Betzingen an. Bereits in den Doppeln zeigte sich deren Spielstärke und unsere Damen lagen durch klare Niederlagen in beiden Spielen mit 0:2 im Rückstand. Laura Schiedel motivierte dies allerdings und sie konnte durch tolle Ballwechsel einen 3:0 Sieg einfahren. In den weiteren Partien von Hedi Hegedüs, Anja Brauchle und Anja Henne musste allerdings jedes Mal der Gegnerin gratuliert werden, wodurch ein Zwischenstand von 1:5 entstand.

Die Serie der Gäste riss auch in den folgenden Spielen nicht ab, lediglich Anja Brauchle konnte ihren 1:0 Rückstand drehen und gewann ihr Spiel. Schlussendlich waren die Gäste mit 8:2 siegreich. In den nun folgenden Spielen heißt es für unsere Damen nun wieder Vollgas zu geben, um den Klassenerhalt zu sichern. Es spielten Laura Schiedel (1), Hedi Hegedüs, Anja Brauchle (1) und Anja Henne

Landesliga Herren SG Aulendorf I – TTC Wangen I   9:6

Die, durch den aus dem Urlaub zurückgekehrten Kai Feifel, wieder vollständigen Herren 1 traten in ihrem Heimspiel gegen die Gäste aus Wangen an. Die Doppel Florian Henne / Kai Feifel und Nico Arnegger / Manuel Mayer konnten ihre Spiele anfangs gewinnen, wodurch mit einem 2:1 Vorsprung in die Einzel gegangen wurde. In teils knappen Sätzen unterlag Florian Henne seinem Gegner, Kai Feifel gewann seine Partie im fünften Satz. Den 3:2 Vorsprung bauten im Folgenden Lukas Müller, Nico Arnegger und Manuel Mayer aus, die ihre Einzel gewannen. Flo und Kai gewannen im zweiten Durchgang ihre Einzel und die Partie schien durch den 8:3 Vorsprung bereits entschieden zu sein. Dem machten die Gäste allerdings einen Strich durch die Rechnung und konnten auf 8:6 verkürzen. Marius Müller behielt daraufhin die Nerven und setzte durch seinen 3:1 Sieg den verdienten Schlusspunkt der Partie. Es spielten Florian Henne (1), Kai Feifel (2), Lukas Müller (1), Nico Arnegger (1), Manuel Mayer (1) und Marius Müller (1).

Landesklasse Damen SG Aulendorf II – SV Deuchelried II   6:8

Die Damen 2 empfingen in der eigenen Halle die junge Truppe aus Deuchelried. Als Ersatz für die verhinderte Rebecca Kowal spielte Ronja Armbruster. Zu Beginn der Partie schienen die Gäste erst einmal die Nase vorn zu haben, da beide Doppel von unseren Damen verloren wurden. Unbeirrt davon zeigten Natalie Blaser und Petra Kowal in ihren Einzeln daraufhin großartige Ballwechsel und gewannen beide ihre Spiele im fünften Satz. Auch Ronja Armbruster war erfolgreich, wodurch ein Zwischenstand von 3:3 entstand. Petra konnte auch ihr zweites Einzel gewinnen und auch Christina Bitz war durch eine tolle Leistung erfolgreich. In der ausgeglichenen Partie stand es nun 5:5. In den spielentscheidenden Einzeln war im Folgenden nun lediglich Natalie Blaser siegreich, wodurch das Spiel mit 8:6 verloren wurde. Die Damen zeigten trotzdem eine tolle Leistung, auf die in den nächsten Spielen aufgebaut werden kann. Es spielten Natalie Blaser (2), Petra Kowal (2), Christina Bitz (1) und Ronja Armbruster (1).

Bezirksklasse Damen TSV Neukirch II – SG Aulendorf IV   9:1

Die vierte Damenmannschaft machte sich auf Weg nach Neukirch, dem Tabellenführer in ihrer Liga. Aufgrund der Aufstellung der Gastgeber war nur ein Doppel möglich, welches unsere Damen verloren haben. Rebecca Hehle unterlag ganz knapp im fünften Satz und auch die anderen Mädels waren leider nicht erfolgreich. So stand es zwischenzeitlich 8:0 für die Damen aus Neukirch. Annika Huber verhinderte allerdings deren kompletten Durchlauf und gewann ihr Spiel mit 3:0. So stand es im Endeffekt 9:1. Es spielten Annika Huber (1), Nadja Hermann, Rebecca Hehle und Catherina Müller.

Kreisliga C Herren SV Fronhofen II – SG Aulendorf IV   5:9

Die bisher ungeschlagenen Herren 4 hatten an diesem Spieltag auch ein Auswärtsspiel. Bei den Gastgebern in Fronhofen sollten die nächsten Punkte geholt werden. Nach den Doppeln wurde mit 1:2 in Führung gegangen wobei Ralph Bitz / Anton Müller und Sören Laichinger / Benedikt Schmotz erfolgreich waren. Ralph Bitz war auch in seinem ersten Einzel siegreich. Anton Müller, Jürgen Scheibenstock und Anton Braun mussten ihren Gegnern gratulieren. Die beiden Jugendersatzspieler Sören Laichinger und Benedikt Schmotz drehten daraufhin die Partie wieder, indem sie ihre Spiele jeweils gewannen. Durch die Niederlage von Ralph Bitz glich der Gastgeber wieder aus. Dadurch motiviert gewannen im Folgenden Anton Müller, Anton Braun, Jürgen Scheibenstock und Sören Laichinger ihre Spiele, wodurch der 5:9 Sieg erreicht wurde. Die vierte Mannschaft bleibt nun weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Es spielten Ralph Bitz (1), Anton Müller (1), Anton Braun (1), Jürgen Schiebenstock (1), Sören Laichinger (2) und Benedikt Schmotz (1).

Bezirksliga Mädchen  SG Aulendorf II – TSV Opfenbach I   6:0

Ohne auch nur einen Satz abgegeben zu haben setzte sich die Zweite deutlich gegen die Gäste aus Opfenbach durch. Die Mädels behaupteten dadurch die Tabellenspitze mit nunmehr drei Siegen. Bereits nach den Doppeln hatte sich ein deutlicher Spielverlauf angedeutet. In Bestbesetzung angetreten, ließen Isabelle Thierer, Annika Huber, Nadja Hermann und Sarah Huber keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie dieses Spiel gewinnen wollen. Am 24.11.2018 kommt es damit im letzten Spiel der Vorrunde zu einem direkten Duell um den Aufstieg gegen die zweite Mannschaft aus Deuchelried. Sofern wieder mit den Stammkräften agiert werden kann, wird es sicher eine spannende Angelegenheit werden. Bis dahin: fleißig weitertrainieren und viel Glück!

Bezirksliga Mädchen SG Aulendorf III – TSV Opfenbach I   6:2

Direkt im Anschluss an die zweite absolvierte die dritte Mädchenmannschaft ihr Heimspiel gegen die Mädchen aus Opfenbach. Obwohl die Mädels in dieser Zusammensetzung noch nicht angetreten waren, zeigten auch sie von Beginn an, dass sie hoch motiviert sind. In den Doppeln hatte es nach dem Sieg des Einserdoppels Sarah Huber/Leni Fink und der Niederlage des zweiten Doppels Katharina Aßfalg/Lilli Bulach 1:1 Unentschieden gestanden. Anschließend gewannen Sarah und Leni im vorderen Paarkreuz jeweils sicher in drei Sätzen. Auch Lilli Bulach konnte im hinteren Paarkreuz gewinnen, während Katharina unterlegen war. Beim Zwischenstand von 4:2 traten nun wieder Sarah und Leni an die Platte. Sarah konnte in vier Sätzen gewinnen. Leni machte den Sieg für die dritte Mädchenmannschaft anschließend perfekt, indem sie ihre Gegnerin mit 3:0 Sätzen besiegte.

Bezirksliga Jungen TSV Neukirch I – SG Aulendorf II   5:5

Den ersten Punktverlust der Vorrunde musste die Erste beim Gastgeber in Neukirch hinnehmen. 1:1 hatte es nach den Doppeln gestanden. Auch im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zunächst geteilt, nachdem Philipp Gußmann verloren und Jakob Gebele gewonnen hatten. Die nächste Punkteteilung folgte im hinteren Paarkreuz mit dem Sieg von Janosch Merk und einer Niederlage von Daniel Laichinger. Nachdem anschließend sowohl Jakob als auch Philipp vorne verloren hatten, lagen die Jungs 3:5 hinten. Ein Sieg war nicht mehr möglich, jedoch zeigten Janosch und Daniel starke Leistungen in den abschließenden Einzeln, weshalb am Ende immerhin noch das Unentschieden gesichert werden konnte. Trotz dieses Unentschiedens konnte der erste Tabellenrang gehalten werden.

Kreisliga A Jungen SG Aulendorf III – SC Vogt II   5:5

Auch die dritte Jungenmannschaft spielte Unentschieden, konnte aber ebenso wie die Zweite den ersten Platz in der Tabelle verteidigen. Der Spielverlauf war ähnlich eng wie bei der zweiten Mannschaft, nur konnte dieses Mal die Dritte einen 5:3 Vorsprung nicht ins Ziel bringen. 3:3 Unentschieden hatte nach den Doppeln und nach ersten vier Einzelpartien gestanden. Jannis Wösle und Kevin Rapsch legten dann zum 5:3 vor. Simon Aab und Maurice Maier unterlagen im Anschluss jeweils in vier Sätzen, was den Endstand von 5:5 bedeutete. Für die SGA gingen auf Punktejagd: Jannis Wösle (2), Kevin Rapsch (1), Maurice Maier (1) und Simon Aab.

Keine Kommentare möglich.