13.10.2018 – 5.Spieltag

Damen 3 und Herren 3 weiter ungeschlagen

Damen 1 unterliegen klar in Berg

Verbandsklasse Damen SC Berg I – SG Aulendorf I   8:3

Eine klare Niederlage mussten die Damen in Berg einstecken, obwohl sie zunächst gut in die Partie kamen. Hegedüs/Blaser gewannen klar, während Schiedel/Brauchle mit 1:3 abgeben musste. Als dann vorne sowohl Laura Schiedel wie auch Hedi Hegedüs erfolgreich waren, schien man auf einem guten Weg. Während aber Berg sich nun mit Macht gegen die Niederlage stemmte, schien es unsere Damen eher zu lähmen, da man die folgenden sieben Einzelpartien allesamt den Gastgebern überlassen musste und so am Ende mit leeren Händen dastand. Am nächsten am Einzelerfolg waren noch Laura Schiedel und Anja Brauchle, die leider im Entscheidungssatz abgeben mussten. Bei 3:3 Punkten rutschte man nun ins Tabellenmittelfeld ab, was bei der unheimlich ausgeglichenen Liga alle Möglichkeiten noch offen lässt.

Bezirksliga Damen SSV Kau I – SG Aulendorf III   3:8

Einen souveränen Auswärtssieg landeten die Damen in Kau, das nur zu Dritt antrat und dem jungen Team klar unterlegen war. Durch den Doppelsieg von Stais/Thierer gestärkt, konnte man am Ende die Tabellenführung beim sicheren 8:3 Sieg bejubeln. Anja Egeler spielte gewohnt stark auf und blieb unbesiegt, während sich Ronja Armbruster noch nicht ganz an die rauhe Luft vorne gewöhnt hat und zweimal unterlag. Isabelle Thierer kämpfte vorbildlich, musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben, während Martina Stais sich bei ihrem ersten Einsatz als Verstärkung zeigte, sie gewann nervenstark im Entscheidungssatz.

Bezirksklasse Herren TTC Tettnang I – SG Aulendorf II   9:6

Ohne ihren Spitzenspieler Reiner Melk musste die Zweite eine bittere Niederlage in Tettnang hinnehmen, da ein Punktgewinn möglich schien. Gut gestartet mit zwei Doppelsiegen von Kugler/Merk und Weingardt/Gußmann, im ersten Einzeldurchgang ging es über ein 2:4, 4:4 zur 4:5 Halbzeitführung, was noch alle Möglichkeiten offen erscheinen ließ. Tettnang konnte jedoch entscheidend zulegen, gewann vorallem vorne die beiden Spiele denkbar knapp, so dass man den Gegner ziehen lassen musste und die erste Niederlage der Saison zu akzeptieren hatte. Die Einzelpunkte holten Donato Petrino, Günther Kugler, Gerhard Gußmann und Uli Weingardt.

Kreisliga A Herren TSV Meckenbeuren II – SG Aulendorf III   6:9

Nichts für schwache Nerven, was die Dritte ablieferte. Einem völligen Fehlstart nach 3 verlorenen Doppeln und einer weiteren Niederlage stand es bereits 0:4 und man rätselte nur noch über die Höhe der Niederlage, als Uli Weingardt mit seinem Sieg die Aufholjagd einläutete. Da sowohl die Mitte wie auch hinten mit 4 Siegen in Folge erfolgreich war, staunte man nicht schlecht, als man zu Halbzeit gar 5:4 führte. Meckenbeuren konterte mit dem starken Spitzenpaarkreuz zum 5:6, dann machte sich erneut die Überlegenheit in der Mitte und Hinten bemerkbar und man konnte wenn auch teils knapp zum umjubelten 9:6 Auswärtssieg vollenden. Somit hat die Dritte nach dem dritten Spiel immer noch eine weiße Weste. Erfolgreich waren Uli Weingardt, Thomas Wenzel (2), Reinhold Rimmele (2), Daniel Jurow (2) und Ralph Bitz (2).

Kreisliga C Herren TSV Ravensburg II – SG Aulendorf IV   1:9

Die mit Ersatz angetretenen Gastgeber konnten nur zu Beginn der Partie mit der Vierten mithalten, als sie das Doppel 1 gewannen, dannach ließen die SGA-Männer in allen folgenden Einzelpartien nur noch einen Satzverlust zum klaren Endergebnis von 9:1 zu und festigten damit selbst die Tabellenführung. Erfolgreich waren Ralph Bitz, Toni Müller, Anton Braun, Jürgen Scheibenstocki, Sören Laichinger und Benedikt Schmotz

Keine Kommentare möglich.