09.09.2018 – Mastercup in Schomburg

Flo Henne und Nico Arnegger belegen Platz 2

Anja Egeler gewinnt den Mastercup 2018

Einen Start in die neue Saison der besonderen Art ist der vor ein paar Jahren ins Leben gerufene Master Cup, bei welchem die stärksten Jugendspieler die einmalige Gelegenheit bekommen, mit spielstarken Aktiven im Team und gegeneinander anzutreten. Ziel war es dabei, die Jugendlichen an das Niveau der Aktiven heranzuführen. Ein Novum dieses Jahr war, dass man dies auch für den weiblichen Nachwuchs ermöglichte und so trafen sich in Schomburg jeweils 6 Mädchen und 6 Jungs aus der Bezirksspitze voller Erwartungen, wie es denn sein wird, mit den starken Damen und Herren am Tisch zu stehen.

Von der SGA wurden Flo Henne bei den Herren, Paolo Petrino und Nico Arnegger bei den Jungen, sowie Hedi Hegedüs, Natalie Blaser und Anja Egeler bei den Mädchen eingeladen, was natürlich freudig angenommen wurde.

Der Reiz dieser Veranstaltung liegt in der Turnierform, bekommt man in den vier geplanten Runden jeweils einen neuen Partner, aber auch neue Gegner zugelost und je nach Erfolg gegen einen Jugendlichen oder Aktiven werden Punkte verteilt und so kann man sich dann Runde für Runde mit einer möglichst hohen Punktzahl bis ins Endspiel vorarbeiten.

Dies gelang bei den Herren Florian Henne mit Können und etwas Glück, führte er sein jeweiliges Team zweimal mit 3:2 zum Sieg, bei einer 2:3 Niederlage. Sein Partner dort war sein Mannschaftskamerad Nico Arnegger, dem das gleiche Kunstück gelang. Im Finale mussten sie jedoch beim 1:4 gegen Wenger/Michl deren Überlegenheit anerkennen.  Paolo konnte ebenfalls seine Spielstärke ausspielen und wusste zu überzeugen, auch wenn es nicht ganz nach vorne gereicht hat.

Bei den Mädchen zeigte Anja Egeler ihre starke Frühform, mit ihrer jeweiligen Partnerin gelang ihnen nervenstark jeweils ein knapper 3:2 Sieg. Das Endspiel ließen sich dann Karin Hoffmann und Anja beim 3:0 nicht mehr nehmen und so durfte sich Anja als 1.MasterCupSiegerin feiern lassen. Natalie Blaser und Hedi Hegedüs zeigten teils ebenfalls tolle Leistungen, ein Einzug ins Endspiel wurde ihnen jedoch von einer an diesem Tag nicht zu schlagenden Anja verwehrt.

Keine Kommentare möglich.