03.02.2018 – 3.Rückrundenspieltag

Herren IV beleben den Abstiegskampf neu mit 9:4 Sieg

Herren II feiern Knallersieg beim VfB Friedrichshafen

Bezirksklasse Herren: VfB Friedrichshafen I – SG Aulendorf II  7:9

Einen unerwarteten Auswärtserfolg feierte die mit Personalsorgen an den Hafen gereiste Zweite bei der Wundertüte VfB. Bereits die Doppel verliefen anders als erwartet, da nur das Doppeldrei mit G.Gußmann/Wagner gewannen, Wahl/Melk und Landthaler/Scheibenstock zogen den Kürzeren. Nach Siegen von Thomas Wahl, einem hart erkämpften Fünfsatz von Berthold Landthaler lag man mit 3:6 wie erwartet hinten. Die zweite Runde erwachte der Kampfgeist und die Leidenschaft neu und durch vier Siege in Folge war man auf dem Weg, das Spiel wieder offen zu gestalten.

Thomas Wahl, Reiner Melk, Berthold Landthaler und Gerhard Gußmann verunsicherten die Gastgeber. Ersatzmann Michael Wagner kämpfte vergeblich und musste zum 7:7 gratulieren. Nun folgte die große Stunde des zweiten Ersatzes, Jürgen Scheibenstock erkämpfte in einem Nervenkrieg nach 0:2 in der Verlängerung des Fünften den Bigpoint und durfte sich am Ende zu Recht als Matchwinner feiern lassen, da das Schlussdoppel Wahl/Merk nun Rückenwind hatte und mit 3:1 in vier knappen Sätzen dem Match die Krone aufsetzte. Gratulation an das ganze Team – Platz 3 wurde bis auf weiteres gesichert.

Kreisliga A Herren: SV Oberteuringen I – SG Aulendorf III  5:9

Gegen den Tabellendritten konnte man am Ende einen sicheren 9:5 Sieg und die Festigung der Tabellenführung feiern. Einen Traumstart mit drei Doppelsiegen und vier folgenden Einzelerfolgen deuteten auf ein schnelles Ende hin, bevor der Gastgeber sich zurückkämpfte und mit vier Einzelsiegen in Folge nochmals für Spannung sorgte. Erfolgreich waren Kugler/Weiß, Merk/Zähnle, Wenzel/Weingardt und im Einzel Günther Kugler, Linus Weiß, Klaus Merk (2), Thomas Wenzel und Stefan Zähnle.

Kreisliga B Herren: SV Blitzenreute II – SG Aulendorf IV  4:9

Die Vierte sendet in Blitzenreute ein klares Lebenszeichen und gewinnt beim Mitabstiegskonkurrenten klar mit 9:4. Nach dem mäßigen 1:2 Starts nach den Doppeln startete man mit 6 Einzelsiegen durch und sorgte so für die Vorentscheidung. Erfolgreich waren das Doppel Rimmele/Braun, im Einzel Arnold Kellinger, Reinhold Rimmele, Toni Müller (2), Siegfried Gußmann (2), Christopher Rieberer und Anton Braun.

Bezirksklasse Damen: SSV Kau I – SG Aulendorf III  8:2

Zu ihrem zweiten Spiel in der Rückrunde fuhr die dritte Damenmannschaft zum Tabellenersten nach Kau. Mit der Unterstützung von den Jugendersatzspielerinnen Ronja Armbruster und Nadja Hermann hoffte man den bisher ungeschlagenen Damen aus Kau den ein oder anderen Punkt abzunehmen. Nach den beiden gespielten Doppeln konnte man mit 1:1 und die Partie starten, wobei Ronja Armbruster und Martina Stais siegreich waren. Bei den Einzeln konnte lediglich Martina Stais noch ein Spiel gewinnen, was schlussendlich zu einem Endstand von 8:2 für Kau führte. Für die SGA spielten Martina Stais (1), Ronja Armbruster, Johanna Dutzki und Nadja Hermann.

Landesliga Mädchen: TSV Neukirch I – SG Aulendorf II   6:2

Nach der Niederlage belegte die zweite Mädchenmannschaft nun den letzten Tabellenplatz. Die Gegner im direkten Abstiegskampf kommen aber noch. In den Eingangsdoppeln konnten Kim Thaler und Annika Huber einen ersten Punkt holen. Nadine Blaser unterlag dann der Nummer 2 der Gastgeberinnen doch noch, nachdem sie einen 0:2 Satzrückstand zunächst aufgeholt hatte. Bei den BZM hatte sie gegen diese Spielerin noch knapp die Oberhand behalten. Isabelle Thierer verlor sehr knapp mit 15:17 im Entscheidungssatz. Kim Thaler unterlag in ihrem Einzel, während Annika Huber klar gewinnen konnte. Die letzten beiden Einzel gingen dann deutlich an die verdienten Siegerinnen aus Neukirch.

Kreisliga B Jungen: SV Blitzenreute II – SG Aulendorf IV   9:1

Deutliche Niederlage gegen Blitzenreute II, aber nur vom Endergebnis her. Zwar konnte nur ein Punkt durch Kevin Rapsch eingespielt werden, das Verhältnis der gespielten Bälle von 421:337 zeigt aber, dass es deutlich enger war. Es konnten zudem dreizehn Sätze gewonnen werden. Viele Spiele wurden erst im fünften, mansche auch im vierten Satz abgegeben. Beim nächsten Spiel habt ihr wieder eine neue Chance. Es spielten: Kevin Rapsch, Maurice Maier, Lilli Bulach und Katharina Aßfalg.

Schnupperer Schüler: SC Markdorf – SG Aulendorf  6:4

Eine sehr knappe Niederlage für die Schnupperer in Markdorf. Mit einem etwas glücklicheren Verlauf der Partie, wäre zumindest ein Punkt drin gewesen. Weiter dran bleiben und beim nächsten Mal wieder Alles geben. Im Einsatz waren Ioan Coanda, Mattis Stegmaier, Tassilo Schuhmacher und Pierre Richter

Keine Kommentare möglich.