Archiv nach Monaten: Dezember 2018

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Allen unseren Vereinsmitgliedern, unseren Sponsoren, den vielen Helfern und Interessierten rund um unseren geliebten Sport wünschen wir ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch mit einem Wiedersehen in einem hoffentlich erfolgreichen Jahr 2019

Es hängt von dir selbst ab,

ob du das neue Jahr als Bremse oder Motor benutzen willst.

Henry Ford

Dezember 2018 – Jahresabschluss

Ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr klingt langsam aus……………

Am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien wollte man gemeinsam in gemütlicher Runde das Jahr 2018 ausklingen lassen, davon sollte jedoch noch der eine oder andere Schweißtropfen vergossen werden. Mit 30 Teilnehmer/innen wurden die Erwartungen nicht nur von Sportwart Marius Müller übertroffen, der zum Schweizer System einlud, wo in 6 spannenden Spielrunden von Jung und Alt nochmals mächtig gekämpft wurde, bis der Gesamtsieger dieses Abends feststand. Einzig Reiner Melk gelang es, alle Runden ungeschlagen zu überstehen. Eine besondere Ehrung wurde den Vertretern der 3.Herrenmannschaft zuteil, gelang es der Mannschaft doch, über ein Jahr ungeschlagen zu bleiben und alle Spiele zu gewinnen.

Dezember 2018 – Pokalrunde

Alle Teams ziehen mit deutlichen Siegen ins Viertelfinale ein

Herren I schlagen den Ligakonkurrenten Wangen

Bezirkspokal I Herren: TTC Wangen I – SG Aulendorf I   1:4

Im Bezirkspokal I musste die Erste nach Wangen zum Ligakonkurrenten und konnte sich mit einem klaren 4:1 Erfolg fürs Viertelfinale qualifizieren. Im Einsatz waren Nico Arnegger (2), Manuel Mayer, Marius Müller (1) und das Doppel Arnegger/Mayer (1).

Bezirkspokal III Herren: SG Aulendorf IV – TSV Neukirch II 4:1

Auch die Vierte ließ im Heimspiel gegen den Gast nichts anbrennen und qualifizierte sich sicher fürs Viertelfinale. Neben den beiden Jugendspielern Benedikt Schmotz (2), Sören Laichinger waren Jürgen Scheibenstock (1) und das Doppel Schmotz/Laichinger (1) im Einsatz.

15.12.2018 – 23.Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft der Jugend U18 in Abstatt

Hedi Hegedüs stellt sich der Baden-Württembergischen Elite

Am Samstag fanden in Abstatt die 23.Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Tischtennisjugend statt. Die besten 32 Spieler und Spielerinnen trafen sich hier zum letzten großen Highlight im Tischtennisjahr 2018. Bei den Mädchen U18 vertrat Hedi Hegedüs die Farben der SGA, sie hatte sich durch ausgezeichnete Leistungen die Fahrkarte in den Norden Württembergs verdient. Hedi zusammen mit Betreuerin Bärbel Müller reisten bereits einen Tag vorher an, um einigermaßen ausgeruht an die Platten zu können. Die Auslosung war bereits erfolgt, Hedi erwischte eine Hammergruppe.

08.12.2018 – 12. und letzter Vorrundenspieltag

Goldener Vorrundenabschluss für Damen I, III, Herren II, III und V

Damen I mit toller Moral zum 8:6 Sieg über Untergröningen – Herren I klettern mit zwei Siegen auf Platz 3

Verbandsklasse Damen SG Aulendorf I – TSV Untergröningen II   8:6

Um weiter Boden gut zum Abstiegsplatz zu machen musste gegen die Tabellennachbarn aus Untergröningen unbedingt ein Sieg her. Umso schwieriger schien dieses Unterfangen allerdings als Laura Schiedel als Nummer eins kurzfristig absagen musste. Natalie Blaser, die an diesem Tag bereits ein Mädchen- und ein Damenspiel absolvierte, sprang Gott sei Dank ein und so konnte vollzählig angetreten werden. Durch ein 3:0 konnten Anja Brauchle / Anja Henne ihr Doppel gewinnen.

02.12.2018 – Kreismeisterschaften der Jugend U11 – U18 in Ailingen

Kreismeister 2018:

Janosch Merk (U14) und das Doppel Gebele/Schmotz (U18)

2 Vizemeister und 8 dritte Plätze runden das gute Ergebnis ab

                           

Alle Ergebnisse hier

Am Sonntag fanden in der neuen sehr gelungenen Halle in Ailingen die Meisterschaften für den Kreis Bodensee statt. Eine Gelegenheit, neben den etablierten Kräften auch dem jüngsten Nachwuchs die Chance auf die erste Wettkampfpraxis zu geben. Bei der sehr erfreulichen Rekordteilnehmerzahl von über 100 Teilnehmer/inen schickte die SGA 14 Sportler/innen ins Rennen und war damit wieder einmal mit einer der größten Vereine.