8. Spieltag 02.11.2013

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Herren Kreisliga A:  SV Weissenau I – SG Aulendorf II   4:9 

Dieses Wochenende fand das Spiel in der sportlich optimalen (Licht, Wärme, Boden) Weissenauer Halle statt. Nach den Doppeln (Kugler/Zähnle 3:0, Landthaler/Schmidutz 1:3, Gussmann G./Jurow 3:0) gingen wir mit 2:1 in Führung.
Das vordere Paarkreuz endete mit einer Punkteteilung. Wobei Philipp wirklich Pech hatte und nach einer 2:0 Führung, das Spiel gegen den stark spielenden Uli Scheffold mit 2:3 abgeben musste. Das mittlere Paarkreuz mit Bädde und Stefan, soviel kann schon verraten werden, blieb dieses Wochenende ungeschlagen . Wobei beide heftigst an Tobias Keckeisen zu knabbern hatten. Beide „überzeugten“ aber den Gegenspieler im fünften Satz davon, „aufzugeben“. Während Gerhard (3:0) gegen Ersatzmann Merk gewann, musste Leo leider, gegen Antitop-Künstler Benz, die Segel streichen (1:3). So stand es nach der ersten Runde 6:3 für uns.
Danach gab nur noch Günther, gegen den okomoden Spieler Uli Scheffold, einen Punkt ab. Philipp gewann sein erstes Spiel im vorderen Paarkreuz (3:2) und beendete damit seine „Niederlagenseuche“.
Leider mussten wir unser gemütliches Zusammensein „zu früh“ beenden, da das kulturelle Programm (wie ich mir habe sagen lassen) in der Ravensburger Umgebung rapide abgenommen hat.
Es punkteten: Doppel: Kugler/Zähnle, Gussmann G./Jurow. Einzel: Kugler (1), Schmidutz (1), Landthaler (2), Zähnle (2), Gussmann G. (1)
Autor: sz

Herren Kreisliga A:  SV Oberteuringen I – SG Aulendorf III   7:9

Die Dritte musste ohne den an Position 2 gesetzten Uli Weingardt (Muskelfaserriß vom letztwöchentlichen Schlußdoppel) beim „Seniorenteam“ Oberteuringen antreten. Christoph Rieberer ersetzte den Mannschaftsführer.
So musste wieder einmal in den Doppeln experimentiert werden. Das Einser-Doppel hieß (für die Gegner etwas überraschend) Linus Weiß/ Andi Maucher, was sich später aber als gelungener Schachzug herausstellen sollte. Man startete mit 2:1 aus den Doppeln (Weiß/Maucher und Grigoriadis/Rieberer gewannen). Im vorderen Paarkreuz war allerdings an diesem Tag nichts zu holen; sowohl Spitzenspieler Jürgen Lauber als auch der aufgerückte Linus Weiß konnten ihre Gegner Strobel und Baur nicht oft genug zu Fehlern zwingen. Im mittleren Paarkreuz lief es besser, Klaus Merk gewann gegen Rose, und Andi Maucher schlug seine Gegner Rose und Alisch recht deutlich. Auch auf das hintere Paarkreuz war Verlass, „Maggi“ gewann beide Spiele gegen seine Kontrahenten Ziegler und Jäck; lediglich Ersatzmann Christoph Rieberer unterlag Alwin Jäck. Und so musste man beim Stande von 8:7 für Aulendorf wieder einmal ins Schlußdoppel.

Andi Maucher gewann alle seine Spiele
Andi Maucher blieb ungeschlagen

Hier zeigten unsere „Jugendspieler“, was sie drauf haben. Gegen die dreimal so alten, erfahrenen Hasen Thomas Strobel und Erwin Baur zeigten sie tolles Angriffstischtennis und gewannen letztendlich relativ deutlich mit 3:1.
Mit diesem Sieg hat sich die „Dritte“ erstmal von den Abstiegsplätzen entfernt und liegt in der Tabelle nur einen Platz hinter der „Zweiten“. Auch beim nächsten Spiel gegen Blitzenreute in drei Wochen sollte ein doppelter Punktgewinn möglich sein.
Autor: km

 

Herren Kreisliga B:  TTV Wolpertswende I – SG Aulendorf IV   4:9

Im Derby konnte sich die vierte Herrenmannschaft klar mit 9:4 durchsetzen und bleibt somit auf dem dritten Tabellenplatz.
Es punkteten: Müller/Kellinger, Braun/Bitz, Siegfried Gußmann, Florian Steinberger, Anton Müller (2), Arnold Kellinger, Anton Braun und Ralph Bitz.

Herren Kreisklasse A:  TSV Meckenbeuren III – SG Aulendorf V   5:9

Einen wichtigen Sieg erkämpfte sich die fünfte Herrenmannschaft in Meckenbeuren.
Es punkteten: Wolf/Wenzel, Neher/Scheibenstock, Fabian Madlener (2), Tobias Neher (2), Andreas Wolf und Thomas Wenzel (2).

Damen Bezirksliga:  TSV Meckenbeuren I – SG Aulendorf I  6:8

Die erste Damenmannschaft fuhr am Samstag ihren dritten Sieg in Folge ein. Gegen den Dauerkonkurrenten aus Meckenbeuren setzte man sich ein hohes Ziel. Während das bisher ungeschlagene Doppel Trompeter/ Henne wie gewohnt siegreich war, mussten sich Müller/ Schorer knapp geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz gab es erneut eine Punkteteilung. Isabella Trompeter gewann problemlos 3:0 , während Anja Henne sich knapp 3:2 gegen die Spitzenspielerin Senf geschlagen geben musste. Auch nach den Spielen im hinteren Paarkreuz stand es erneut Unentschieden. Mit dem 3:2 Sieg von Maren Schorer musste Stefanie Müller ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. So stand es nach dem ersten Durchgang 3:3. Die noch ungeschlagene Isabella musste nun zum ersten mal in dieser Saison ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren. Anja Henne stellte mit ihrem 3:0 Sieg das Unentschieden wieder her. Während sich Stefanie Müller erneut geschlagen geben musste, gewann Maren Schorer erneut zum 5:5. Nachdem Beate Senf auch ihr drittes Spiel gewinnen konnte, stand man mit 5:6 unter Druck. Aber Isabella Trompeter, Anja Henne und Maren Schorer hielten dem Stand und gewannen ihre Spiele zum verdienten 8:6Endstand. Es punkteten das Doppel Trompeter/Henne, Isi (2), Anja (2), Maren (3).
Autor: ah

Damen Bezirksklasse:  TTF Kisslegg I  – SG Aulendorf II   8:1

Ersatzgeschwächt verlor die zweite Damenmannschaft klar mit 8:1 in Kisslegg. Für den Ehrenpunkt sorgte Melanie Pink.

Verbandsklasse:  SSV Schönmünzach I – Mädchen I   4:6

Ein weiteres Ausrufezeichen setzten die Mädels beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer im Schwarzwald. Mit dem Doppelsieg von Längin/Kowal gut in die Partie gekommen teilte man sich bis zur Halbzeit im jeweiligen Paarkreuz die Punkte, welche in spannenden Spielen von Cara Fluhr und Anja Brauchle eingefahren wurden. Auch der zweite Durchgang begann ausgeglichen, da Hannah in einem knappen 3:2 Sieg die Niederlage von Cara ausgleichen konnte.

DSCN2555
Cara Fluhr

Nun lag es am hinteren Paarkreuz, wie die Partie enden sollte. Spannung pur war angesagt, jedoch zeigten Anja Brauchle und Rebecca Kowal Nerven wie Drahtseil und überzeugten mti jeweils 3:0 Siegen, holten somit beide Punkte und somit den umjubelten Gesamtsieg. Somit konnte man erstmals selbst die Tabellenführung in der höchsten Jugendliga Württembergs übernehmen.   Herzlichen Glückwunsch dazu !!!

Kreisklasse A:  TTF Altshausen II – Jungen III   6:4

Eine unnötige Niederlage holten sich die Jungs in Altshausen ab und haben dadurch den Anschluss an die Tabellenspitze vorerst verloren. Prima in die Partie gestartet durch die beiden Doppelsiege von Scheiter/Gußmann und Kösler/Schumacher reichten die beiden Punkte durch den stark spielenden Daniel Gußmann nicht aus, um wenigsten einen Punkt mitnehmen zu können.

Kreisklasse B:  TTC Tettnang II – Jungen V  6:2

Auch gegen Tettnang reichte es noch nicht für einen Punktgewinn, zwei Einzelsiege durch Daniel Laichinger und Isabelle Thierer standen für die Jüngsten auf der Habenseite. Aber noch etwas Geduld und die ersten Punkte sind nicht mehr fern.