16.11.2014 – 7.Qualifikations-Ranglistenturnier für die Ba-Wü Einzelmeisterschaften der Jugend U15 in Betzingen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

2014 11 Ba-Wü Rangliste Betzingen NatalieNatalie Blaser mit starker Leistung auf Platz 12 bei der Baden-Württembergischen Rangliste in Betzingen

Am Sonntag fand das Qualifikationsturnier für die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend U15 in Reutlingen-Betzingen statt, wo sich mit jeweils einem 3.Platz bei der Südwürttembergischen Rangliste (Schwerpunkt Südost) auch zwei Aulendorfer Nachwuchshoffnungen für dieses hochklassige Turnier qualifiziert hatten. Sowohl Nico Arngger bei den jugen, wie auch Natalie Blaser bei den Mädchen räumte man dabei natürlich nur Außenseiterchancen ein, da es schon einer tollen Leistung bedurfte, hier überhaupt an den Start gehen zu dürfen.

Nico startete in einem unheimlich ausgeglichenen Feld, wo oft nur Kleinigkeiten den Ausschlag geben, wie weit die Reise geht, Eingeteilt waren die 24 Teilnehmer in 4 Gruppen a 6 Spieler, wobei Platz 1+2 um die Plätze 1-8 einzog, die Gruppendritten und -vierten die Plätze 9-16 ausspielten, während die anderen aus dem Turnier auschieden.

2014 11 Ba-Wü Rangliste in Betzingen NicoIm ersten Spiel gegen Luca Hiller vom SV Nabern setzte es eine klare 3:0 Niederlage, während er das zweite Spiel gegen Tim Schweizer vom SV Gröningen-Satteldorf klar für sich entscheiden konnte. Gegen Alexaner Schappacher von der TTG Leonberg-Eltingen verlor er wiederum klar mit 1:3, so dass gegen Max Wollenweber unbedingt ein Sieg her musste. Dieser gelang auch mit 3:1, so dass die Entscheidung im letzten Gruppenspiel über das Weiterkommen entscheiden musste. Jeweils knapp dran, am Ende aber 3:0 gegen den Spitzenmann Nick Bohnet vom SV Neckarbischofsheim verloren, begann das Zählen und Warten. Am Ende sollte das Satzverhältnis gegen das Weiterkommen von Nico sprechen, da sein Konkurrent mehr Sätze bei 2:3 Siegen gewonnen hatte. Dennoch ein recht ordentlicher Auftritt von Nico mit der Erkenntnis, dass auf diesem Niveau nur Kleinigkeiten über Erfolg und Mißerfolg entscheiden, aber auch die Erkenntnis, dass er auf dem richtigen Weg in die erweiterte Spitze in Baden Württemberg ist.

Natalie Blaser konnte als klare Außenseiterin die Sache angehen, war sie nach ihrer QTTR-Wertung mit am niedrigsten eingestuft. Gleich zu Beginn setzte sie gegen Helen Schmitt vom SC Lohrbach mit einem 3:2 Sieg ein kleines Ausrufezeichen. Gegen Sarah Kasper vom TTC Hegnach folgte ein 3:1 Sieg, was plötzlich alle Möglichkeiten öffnete. Dieses Ziel vor Augen hemmte dann wohl doch, da die nächsten Partien gegen Clara Nieto vom TTC Gnadental knapp mit 2:3 verloren ging, ebenso wie gegen die Spitzenleute Felicia Behringen (FC Dörlesberg) und Evdokia Yankova (CVJM Grüntal). Mit 2:3 Siegen und 7:13 Sätzen zog sie sicher in die Runde im Kampf um Platz 9-16 ein. Dies beflügelte Natalie wohl, denn nun konnte sie so richtig aufdrehen. Ein überraschender Sieg gegen die hochtalentierte Laura Kaim (SSV Schönmünzach) mit 3:1, folgte eine knappe Niederlage mit 2:3 gegen Kamilla Schetsova (TSV Erlenbach) und ein 1:3 gegen Anna Kandler vom TSV Steinheim. Aufgrund des guten Satzverhältnisses bedeutete dies der unerwartete 2.Platz in der Gruppe und somit der Kampf um Platz 11 gegen die Verbandsklassespielerin Nina Feil vom TSV Untergröningen. Nun war die Luft etwas raus und es wurde eine klare 3:0 Niederlage.

Insgesamt ein super Ergebnis mit Platz 12 unter den besten U15-Mädels in Baden-Württemberg, was eigentlich Auftrieb für die weiteren Turniere und Verbandsspiele geben sollte.

Ein großes Lob auch an die Betreuer Gerhard Delle, Leonid Jurow und Nicole Blaser.

2014 11 7Quali-RanglistenturnierfürdieBaWü-EMderJugendU15undU18_Ergebnisse

2014 11 Platzierungen Ba-Wü TOP 24 Betzingen