4. Spieltag: 9.10.21

Herren 2 – Bezirksliga

SG Aulendorf II : SG Scheidegg 9:1


Zwei Punkte bleiben bei der SG Aulendorf II
Kurzer Jubel herrschte am Samstagabend beim Heimteam der SG Aulendorf II, als Paolo Petrino das Einzel gewinnen und damit den klaren 9:1 Sieg in der heimischen Halle gegen die SG Scheidegg sicherstellen konnte. Erfolgsgarant war insbesondere Paolo Petrino, der beide Einzel gewann und auch das Doppel siegreich gestaltete. Schon nach 93 Minuten war das Spiel beendet.
Los ging es mit den Eingangsdoppeln. Beim 3:0-Erfolg gegen Aichele / Seißinger zeigten Petrino / Melk ihren Kontrahenten ganz klar die Grenzen auf. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Petrino / Merk und Brunner / Schedel, ehe sich die Gastgeber mit 7:11, 11:9, 11:7, 5:11, 11:5 durchsetzen konnten. Glücklich über ihren Fünf-Satz-Sieg gegen Freudig / Kuczmann waren die Gastgeber Kugler / Weingardt. Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 3:0 gegenüber. Das Einzel zwischen Paolo Petrino und Peter Brunner endete mit einem umkämpften Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Punkten Vorsprung. Zwischenzeitlich musste Reiner Melk zwar einen Satz abgeben, fuhr danach sein Spiel gegen Markus Aichele aber trotzdem sicher mit 11:8, 7:11, 11:6, 11:8 ein. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:0 an der Reihe. Nur einen Satz verlor Donato Petrino bei seinem Sieg gegen Christian Freudig und holte somit einen Punkt für seine Mannschaft. Eine schmerzhafte Niederlage gab es für Klaus Merk beim 2:3 gegen Marc Schedel. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz ausging. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, stand es zu diesem Zeitpunkt 6:1. Lange umkämpft war nachfolgend die Partie zwischen Günther Kugler und Markus Kuczmann, ehe sich der Gastgeber mit 11:5, 8:11, 11:4, 8:11, 11:5 durchsetzen konnte. Wenig Gegenwehr bekam Ulrich Weingardt beim 3:0 von Udo Seißinger. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Völlig ungefährdet war wenig später der Sieg von Paolo Petrino gegen Markus Aichele nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:7, 13:11, 5:11, 14:12 nicht verloren. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.
Nach diesem Erfolg heißt es für die SG Aulendorf II nun an diesen Erfolg anzuknüpfen und das nächste Spiel gegen den SSV Kau am 16.10.2021 möglichst erneut erfolgreich zu gestalten. Das Team der SG Scheidegg wird nach dieser Niederlage im nächsten Spiel am 16.10.2021 gegen den TV Isny 46 erneut versuchen zu punkten.
Punkte:
SG Aulendorf II
Doppel: Petrino / Melk (1), Petrino / Merk (1), Kugler / Weingardt (1)
Einzel: P. Petrino (2), R. Melk (1), D. Petrino (1), K. Merk (0), G. Kugler (1), U. Weingardt (1)
SG Scheidegg
Doppel: Brunner / Schedel (0), Aichele / Seißinger (0), Freudig / Kuczmann (0)
Einzel: M. Aichele (0), P. Brunner (0), M. Schedel (1), C. Freudig (0), U. Seißinger (0), M. Kuczmann (0)

Herren 4 – Kreisliga B Bodensee 

SG Aulendorf : SSV Kau II   9:7 

Mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung war die Vierte nach ihrer Auftaktniederlage gegen den Meisterschaftsmitfavoriten nicht wieder zu erkennen. Bereits in den Anfangsdoppel konnte man die Entschlossenheit erkennen. Mit einer 2:1 Führung konnte man sich bis zum 6:2 einen deutlichen Vorsprung erarbeiten, als der Gast zurückschlug. Mit vier Siegen in Folge schlossen sie zum 6:6 auf. Dennoch schicken die Mannen das Schlussdoppel mit einer 8:7 Führung ins Rennen. Mit einer tollen Leistung schafften diese den umjubelten 9:7 Siegpunkt. Zum Matchwinner wurde Natalie Blaser, welche beide Einzel gewann und an der Seite von Ralph Bitz auch in beiden Doppel siegreich war. Es punkteten Blaser/Bitz (2), Kösler/Wösle und im Einzel Sören Laichinger, Ralph Bitz, Natalie Blaser (2), Marvin Kösler und Jannis Wösle.

Herren 5 – Kreisliga D Bodensee

SG Aulendorf – TSV Bodnegg 6:9

Leider mussten die Herren 5 der SG Aulendorf bei dem zweiten Spiel der Saison ihre erste Niederlage verkraften. Im Spiel gegen der TSV Bodnegg war es bis zum Schluss noch spannend. Leider verpasste man die Chance auf ein Unentschieden. Man geriet sofort in den 3:0 Rückstand, da man alle drei Doppel an die Gäste des TSV Bodnegg abgeben musste. Hervorgestochen sind jedoch die beiden Jüngsten der Mannschaft. Janosch Merk und Philipp Gußmann gewannen hartumkämpft ihre beiden Einzel. Jürgen Scheibenstock und Jürgen Baur konnten mit ihren beiden Siegen dazu beitragen, dass es nochmal spannend wurde. Daniel Gußmann und Anton Braun hatten nicht ihren besten Tag und konnten leider keines ihrer Einzel gewinnen.   

Es spielten: Janosch Merk (2), Philipp Gußmann (2), Jürgen Scheibenstock (1), Jürgen Baur (1), Anton Braun, Daniel Gußmann