27.02.2016 – 5. Rückrundenspieltag

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Bezirksliga Herren:  SG Aulendorf I – SV Amtzell I   9:2

Die Erste zeigte erneut gegen eine Mannschaft aus dem oberen Mittelfeld mit einem souveränen 9:2 Sieg im Heimspiel in welcher guten Verfassung die Truppe zurzeit ist. Im Hinspiel konnte man die Amtzeller nur mit 9:7 schlagen, doch in der eigenen Halle zeigte man eine starke Leistung in jedem Mannschaftsteil. Nach einer 2:1 Führung nach den Doppeln ließ man den Gegnern nie eine Chance zu verkürzen. Im vorderen Paarkreuz, gebildet von Kai Feifel und Florian Henne, konnte man alle Spiele für sich entscheiden. Das einzige Einzelspiel verlor Lukas Müller in der Mitte, Manuel Mayer, Nico Arnegger und Donato Petrino zeigten jeweils gute Leistungen. Am 12.03 steht das entscheidende Spiel gegen Leutkirch in Aulendorf um 18:30 an. Dort entscheidet sich wahrscheinlich, wer sich die Meisterschaft sichern kann.
Es punkteten: Feifel/Henne, Mayer/Arnegger, Kai Feifel (2), Florian Henne (2), Donato Petrino, Manuel Mayer, Nico Arnegger

Bezirksliga Herren:  TSV Laupheim I – SG Aulendorf I   1:9

Kreisliga A Herren:  SG Aulendorf II – VfB Friedrichshafen I   9:2

Die Zweite konnte sich klar gegen die ‘‘Chaostruppe‘‘ aus Friedrichshafen durchsetzen, die nur zu Viert anreiste. So war das Spiel schon von Anfang an fast entschieden. Der ungeschlagene Gastgeber ließ den Häflern nie eine Chance und gestaltete den Spielverlauf klar. Selber trat man auch ersatzgeschwächt an, jedoch war dies kein Nachteil. Lediglich Marius Müller tat sich im vorderen Paarkreuz etwas schwer und verlor unnötig sein erstes Einzelspiel. Es punkteten: Lauber/G.Gußmann, Kugler/Landthaler, Marius Müller, Günther Kugler (2), Phillip Schmidutz, Jürgen Lauber, Gerhard Gußmann, Berthold Landthaler

Kreisliga A Herren:  TSV Meckenbeuren I – SG Aulendorf III   9:5

Die Dritte reiste zu einer schwierigen Aufgabe beim Tabellenzweiten in Meckenbeuren. Jedoch zeigte man ein wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf und verlor nur knapp mit 5:9. Nach 1:2 Rückstand nach den Doppeln konnte man zum 3:3 ausgleichen was die Mannschaft hoffen ließ gegen den Verfolger der Zweiten vielleicht sogar einen Punkt mitzunehmen. Der folgende Spielverlauf war dann etwas unglücklich, man verlor wichtige Spiele um den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen und so stand man am Ende mit leeren Händen da. Allerdings hat man nächste Woche die Chance im Duell mit dem direkten Abstiegskonkurrenten aus Baindt die Lage im Abstiegskampf positiver als zur Zeit zu gestalten. Hier heißt es unbedingt Punkte mitzunehmen. Es punkteten: Kellinger/Weingardt, Berthold Landthaler, Matheos Grigoriadis (2), Arnold Kellinger

Kreisliga B Herren:  SV Oberteuringen I – SG Aulendorf IV   2:9

Beim Tabellenvorletzten hatte die Vierte keine Probleme das Spiel für sich zu entscheiden. Im vorderen Paarkreuz hatte man leichte Probleme, alle anderen Spiele wurden sehr klar für sich entschieden. In den nächsten zwei Wochen stehen die entscheidenden Spiele um die Aufstiegsplätze an, jeweils gegen die direkten Konkurrenten aus Tettnang und Weingarten. Wenn man beide Spiele für sich entschieden werden, ist der direkte Aufstiegsplatz oder sogar die Meisterschaft in Reichweite. Es punkteten: Zähnle/Bitz, Steinberger/Rimmele, Florian Steinberger (2), Klaus Merk, Leonid Jurow, Stefan Zähnle, Ralph Bitz, Reinhold Rimmele

Bezirksklasse Damen:  SV Baindt I – SG Aulendorf II   8:2

Bezirksklasse Damen:  SG Aulendorf II – TV Langenargen I   1:8

Im Duell mit dem Tabellenführer trat die Zweite der Damen ersatzgeschwächt an und so sah man keine Chance gegen die Gäste. Man konnte lediglich 6 Sätze für sich entscheiden und so war das Spiel schnell entschieden. Den Ehrenpunkt erzielte Jugendersatzspielerin Rebecca Kowal gegen die Topspielerin aus Langenargen.

Kreisliga Damen:  TSV Meckenbeuren II – SG Aulendorf III   7:7

Die Dritte lieferte sich ein spannendes Duell in Meckenbeuren. Nach 3:5 Rückstand kämpfte man sich wieder ran, ging mit 6:5 in Führung und spielte am Ende unentschieden. Die junge Truppe, die nur aus unter 21 Jährigen bestand, die alle aus der eigenen Jugendarbeit kommen, zeigte ihren Kampfgeist. Es punkteten: Kastner/Adelsbach, Sabrina Kastner (2), Julia Adelsbach, Johanna Dutzki (2), Catherina Müller  

Verbandsklasse Mädchen:  SG Aulendorf I – TSV Langenau I   4:6

Erneut konnte sich die Mannschaft nicht für ihre recht ordentliche Leistung belohnen und unterlag den Gästen am Ende knapp mit 4:6. Gut in die Partie gekommen mit dem Sieg von Blaser/Armbruster und der denkbar knappen Niederlage von Kowal/Quintus erhöhten im vorderen Paarkreuz durch eine starke Leistung Rebecca Kowal und Natalie Blaser auf 3:1. Samira Quintus und Ronja Armbruster mussten den Ausgleich zulassen. Spannung pur in der zweiten Hälfte, aber leider gelang nur noch Samira Quintus ein Einzelerfolg, die anderen Partien gingen teils knapp und unglücklich verloren, so dass weiter auf den ersten Punkt in der Rückrunde gewartet werden muss.

Kreisliga Mädchen: SG Aulendorf II – SV Weiler I   6:2

Einen wichtigen Sieg landete die Zweite gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Weiler, wodurch sie selbst die Spitze übernahmen und zeigten, dass sie durchaus in der Lage sind, diese auch bis am Ende zu verteidigen. Erfolgreich waren:  Anja Egeler (2), Isabelle Thierer (2), sowie beide Doppel von Egeler/Thierer und Blaser Nadine/Huber Annika.

Kreisklasse Mädchen:  SG Aulendorf III – TSG Leutkirch II   5:5

Auch die Dritte konnte durchaus gefallen und erkämpfte sich ein verdientes Unendschieden, wobei insbesondere Sarah Huber und Luisa Halder mit zwei Einzelsiegen glänzten. Den entscheidenden fünften Punkt holte sich Nadja Hermann. Ein gelungenes Deput gab Christina Leser, auch wenn ihr ein Erfolg verwehrt blieb. Der Sprung auf Tabellenplatz 2 motiviert die junge Truppe sicherlich für weitere Großtaten.

Bezirksklasse Jungen:  SG Aulendorf I – SVW Weingarten II   6:0 kampflos

Der Gegner aus Weingarten sagte das Spiel kurzfristig wegen Spielermangel ab, so dass die Erste zu zwei kampflosen Punkten kam.

Kreisliga Jungen:  SG Aulendorf II – SC Markdorf I   6:0

Gegen ein völlig überfordertes Team vom Tabellenschlusslicht Markdorf gelang den Jungs ein klarer 6:0 Sieg, sie ließen nur einen Satzgewinn zu. Erfolgreich im Einsatz waren: Daniel Jurow, Benedikt Schmotz, Philipp Gußmann und Daniel Laichinger.

Kreisklasse B Jungen: SG Aulendorf III – SV Blitzenreute III   5:5

Einen verdienten Punktgewinn erkämpfte sich die Dritte gegen einen direkten Tabellennachbarn, da man sich sowohl in den Doppeln, wie danach in allen Einzeln jeweils die Punkte teilte. Erfolgreich waren: Rädle/Hörnle, Marcel Muss, Janne Rädle, Leon Muss und Lennard Hörnle.

Schnupperer:  SG Aulendorf I – SV Kressbronn I   7:5

Einen knappen Sieg feierten die Schüler in ihrem ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den Gast vom Bodensee. Erfolgreich im Einsatz waren: Jakob Gebele (2), Janosch Merk (2), Shaminah Giesen (1), Moritz Gerstner (1) und Lilli Bulach.