13. Spieltag 07.12.2013 – letzter Vorrundenspieltag

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Herren Landesliga:  SG Aulendorf I – SC Staig II  1:9

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer setzte es für die erste Herrenmannschaft eine hohe Niederlage zum Hinrundenabschluss. Gegen das top besetzte Team konnte man in einigen Einzelpartien gut mithalten. Den Ehrenpunkt holte Wolfgang Gußmann, der sein Einzel mit einer starken Leistung mit 3:0 gewann. Die Mannschaft überwintert somit auf dem achten Tabellenplatz. Jedoch ist das Team punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz und ist somit tief im Abstiegskampf involviert. In der Rückrunde wird der ersten Herrenmannschaft somit noch mal alles abverlangt um das vierte Jahr hintereinander in der Landesliga spielen zu können. Autor: lm

Herren Kreisliga A:  SG Aulendorf II – SV Weingarten II  9:4

Stark ersatzgeschwächt ohne ihre nominelle 1, 2 und 3, aber nicht minder gefährlich (gegen Weingarten ist es für uns immer unangenehm zu spielen), traten die Gäste bei uns an.

Nach den Doppeln gingen wir mit 2:1 in Führung. Wobei das Doppel Kugler/Zähnle, in Kombination mit ein wenig Pech, schwächelte. Günther hatte den Jungsporn Maximillian Zink sicher im Griff (3:0). Dies war umgekehrt bei Philipp, der sein Spiel gegen Paul Dickich klar abgeben musste (0:3). Im mittleren Paarkreuz kam es zur einer Punkteteilung, die hart umkämpft war. Bädde verlor knapp im „Fünften“ mit 9:11 gegen Dr. Stefan Hilper. Er lag schon 0:2 zurück und kämpfte sich in den fünften Satz. Aber wie so oft in dieser Vorrunde, blieb das notwendige Glück am Ende aus. Stefan gewann gegen einen auf Augenhöhe spielenden Manuel Philipp mit 3:2. Unspektakulär spielten Gerhard und Leo gegen Ihre Gegner. 3:0 gegen Tobias Ebner und Markus Holzer, sprechen eine klare Sprache. In der zweiten Runde lassen sich Günther und Philipp nicht mehr stoppen und gewinnen mit 3:1 bzw. 3:0. Berthold kämpfte, rannte und schwitzte, musste aber leider auch sein zweites Spiel abgeben (6:11, 15:17, 12:10, 11:13). Stefan gewann sein Spiel mit 3:1 und sicherte somit das Spiel zum 9:4. Autor: sz

Herren Kreisliga A:  SG Aulendorf III – SV Weissenau I   9:7

Das erwartet enge Spiel gab es gegen den Tabellennachbarn SV Weissenau. Durch das Fehlen von „Punktegarant“ Andi Maucher mussten die Doppel wieder einmal komplett neu zusammen gestellt werden. Sie erwiesen sich aber allesamt als Glücksgriffe: Alle Doppel gingen in jeweils Fünfsatzspielen an die Hausherren (Weingardt/Merk; Lauber/Grigoriadis; Weiß/Hofer). Anschließend ließ Spitzenspieler Jürgen Lauber seinem Kontrahenten Hasak mit 3:0 keine Chance. Den ersten Punkt für die Gäste konnte Scheffold gegen Uli Weingardt erringen. Linus Weiß unterlag Keckeisen äußerst knapp mit  2:3. Nach weiteren Siegen durch Klaus Merk (3:0 gg. Fehrenbach) und Moritz Hofer (3:2 gg. Benz) bei einer knappen 5-Satz-Niederlage von Maggi (2:3 gg. Seeger) stand es zur Halbzeit 6:3 für die „Dritte“. Im zweiten Durchgang lief es nicht mehr so gut: Lediglich Uli Weingardt (gegen Hasak) und Linus Weiß (gegen Fehrenbach) konnten für Punkte auf Seiten der Gastgeber sorgen. Extra zu erwähnen: Linus Weiß gelang endlich sein erster Sieg in der laufenden Runde. Und so kam es beim Stande von 8:7 wieder einmal zum Schlußdoppel: In einem spannenden Spiel gelang dem Duo Weingardt/Merk ein taktisches Meisterstück gegen Weißenau´s Spitzendoppel Scheffold/Hasak. Nicht zuletzt dank psychologischer Betreuung durch Reiner Melk sprang ein letztlich verdienter 3:1-Sieg heraus.

Nach Abschluss der Hinrunde findet sich die „Dritte“ mit 9:9 Punkten auf einem vor der Runde nicht erwarteten 5. Tabellenplatz, nur einen Platz hinter der „Zweiten“ (13:5 Punkte). Autor: km

Damen Bezirksliga:  SG Aulendorf I – SV Deuchelried I  8:5

Zum letzten Punktspiel in der Vorrunde erwarteten die Damen die Gäste aus Deuchelried zum Spiel um Platz 2. Das Ziel war klar definiert: Gewinnen und damit den Vizeherbstmeister sichern.
Daß es ein enges Spiel werden würde, war von Anfang an klar. Nach den Doppeln, wobei Isabella und Anja ihres gewannen, stand es 1:1. Danach musste sich das vordere Paarkreuz einer schweren Aufgabe stellen. Isabella unterlag knapp ihrer Gegnerin und auch Anja musste sich nach einer 3:1 Niederlage geschlagen geben. Nun war das hintere Paarkreuz gefordert. Nach anfänglichen Unsicherheiten kamen Maren und Stefanie immer besser ins Spiel und holten die Punkte. Damit war der Ausgleich wieder hergestellt. Isabella hatte sich gegen Kathrin Widholm, die in den Bilanzen knapp über ihr Stand, ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. In einem Spitzenspiel dominierte sie die Gegnerin und holte den verdienten Punkt. Anja musste sich trotz guter Leistung geschlagen geben. Wieder unentschieden. Doch das hintere Paarkreuz gewann beide Spiele und somit ging man zum ersten Mal in Führung. Stefanie verlor ihr Spiel und so stand es erneut 6:5. Doch in den folgenden 2 Spielen zeigten sich weder Anja, noch Isabella irritiert und holten souverän die beiden letzten Punkte, so dass ein 8:5 Sieg verzeichnet werden konnte.
Autor: sm

Verbandsklasse Mädchen:  SG Aulendorf I – SV Deuchelried I   6:2

Spannender hätte der letzte Spieltag der Vorrunde nicht gestaltet werden können. Sowohl das Regelwerk als auch der Gegner verhinderten eine Spielverlegung, da unsere Nr. 1 Cara Fluhr auf der gleichzeitig stattfindeten Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaft am Start war. So musste das junge Nachwuchstalent Natalie Blaser ins kalte Wasser springen und durfte ihre Premiere in der höchsten Jugendklasse Württembergs feiern. Zu Beginn wurden die Doppel taktisch umgestellt und brachten den erhofften Erfolg, Während Längin/ Brauchle sicher 3:0 gewannen, lieferten Kowal/Blaser ein sensationell gutes Doppel gegen das Spitzendoppel der Gäste ab, unterlagen am Ende aber unglücklich 2:3. Dies gab jedoch mächtig Auftrieb, als im Spitzenpaarkreuz sowohl Hannah Längin, als auch Anja Brauchle in einem wahren Nervenspiel mit 3:2 die Oberhand behielten. Ein sicherer 3:0 Erfolg von Rebecca Kowal gab weiter Sicherheit, da Natalie Blaser trotz einer beeindruckenden Leistung den Kürzeren zog. Mit zwei toll herausgespielten Siegen setzten Hannah Längin und Anja Brauchle den Schlusspunkt zum letztendlich klaren 6:2 Sieg und was vor der Runde niemand für möglich gehalten hätte. Die Mädels sind Herbstmeister mit einem Punkt vor dem Favoriten SSV Schönmünzach – zu der bislang gezeigten Leistung Herzlichen Glückwunsch und weiter so !!!

Landesliga Mädchen:  SG Aulendorf II – TTC Neunstadt I  2:6

In der Vorrunde war für die Zweite wahrlich nicht mit Glück gesegnet, so musste neben der langzeitverletzten Alicia Scheiter nun auch noch kurzfristig der krankheitsbedingte Ausfall der starken Johanna Kink verkraftet werden. So war klar, dass im Abstiegsduell die Trauben verdammt hoch hängen würden. Das junge Team wehrte sich nach Kräften, jedoch konnten nur das Doppel Blaser/Gil und im Einzel Ronja Armbruster punkten, so dass am Ende die Niederlage nicht abzuwenden war und man auf einem Abstiegsplatz überwintern muss.

Bezirksklasse Mädchen:  SG Aulendorf III – SC Vogt I   5:5

Einen spannenden Kampf bot die Dritte, wurde der Start jedoch vollkommen in die Binsen gesetzt, als beide Doppel agegeben werden mussten. Die Punkte von Ronja Armbruster, Julia Adelsbach (2) und Rebekka Dutzki (2) retteten das Unendschieden und somit den 3.Tabellenplatz.

 Kreisliga Jungen:  TV Langenargen I – SG Aulendorf II   3:6

Auch die Jungs standen vor einem Endspiel um den Herbstmeistertitel gegen den Tabellendritten Langenargen. Nach den Doppel stand es 1:1 durch den Sieg von Fluhr/Kaiser. Der Spitzenspieler der Gäste zeigte eine starke Leistung und blieb jeweils 3:2 Sieger, weiter musste Luca Fluhr mächtig kämpfen, um am Ende knapp mit 3:2 zu gewinnen, die übrigen Punkte wurden mehr oder weniger deutlich eingefahren, so dass die Reifeprüfung bestanden wurde und der Herbstmeister nun mit einem Punkt Vorsprung vor Weingarten eine spannende Rückrunde erwarten lässt. Erfolgreich waren im Einzel Michael Wagner, Manuel Martin, Luca Fluhr (2) und Julian Kaiser.

Kreisklasse B Jungen:  SG Aulendorf IV – SV Blitzenreute III   6:2

Auch die Vierte konnte den Herbstmeister feiern. Mit einem relativ überzeugenden 6:2 Sieg gegen Blitzenreute schlossen sie eine bislang imponierende Vorrunde als Tabellenführer mit 12:0 Punkten und einem unglaublichen Spielverhältnis von 36:3 ab. Erfolgreich waren das Doppel Schumacher/Dutzki und im Einzel Robin Schumacher (2), Simon Dutzki (2) und Ersatzmann Daniel Laichinger.

Kreisklasse B Jungen:  SG Aulendorf V – TSB Ravensburg I   1:6

Sieglos musste das neuformierte Team die Vorrunde beenden, da auch gegen Ravensburg die Hürde noch einen Tick zu hoch war. Dennoch zeigt die Leistungskurve bei allen deutlich nach oben und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Mal richtig gejubelt werden darf. Für den Ehrenpunkt sorgte Isabelle Thierer.