13.02.2016 – 3.Spieltag Rückrunde

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Bezirksliga Herren:  TTF Altshausen II – SG Aulendorf I   4:9

Gegen die Zweitvertretung der Nachbarn aus Altshausen trat die Erste mit gesundem Respekt an. Man war sich der schweren Aufgabe bewusst, denn in der Hinrunde kämpfte man sich schon mit einem 9:7 Sieg ab. Zudem war das Aufeinandertreffen bereits das dritte Spiel der Altshausener in der Rückrunde, auf Seiten der Aulendorfer startete man erst in die Rückrunde. Das meist emotionsgeladene Derby startete für die Aulendorfer quasi perfekt. Eine 3:0 Führung war nach den Doppeln gefestigt, dank dem nervenstarken Doppel Müller/Petrino, welches regelmäßig das Topdoppel der Gegner als Herausforderung bekommt. Gegen ein sehr starkes vorderes Paarkreuz konnten Kai Feifel und Florian Henne zuerst kein Spiel für sich entscheiden, doch anschließend konnte sich Lukas Müller im fünften Entscheidungssatz durchsetzen, Manuel Mayer schaffte seinen ersten Einzelerfolg in der Rückrunde in nur drei Sätzen ohne dem Gegner eine Chance zu lassen.

Donato Petrino zeigte im hinteren Paarkreuz ebenfalls eine starke Leistung, Talent Nico Arnegger scheiterte in vier Sätzen etwas unnötig. Dank der, seit dieser Runde auffallenden, Doppelstärke führte man nach der Hälfte der Spiele mit 6:3. Das zweite Spiel konnte Kai Feifel dann eindrucksvoll für sich entscheiden, Florian Henne scheiterte wiederrum knapp. Dank klarer Siege im mittleren Paarkreuz war das Spiel entschieden.
Dieser Sieg war ein wichtiger Schritt zum Erreichen des Relegationsplatzes am Ende der Saison, was in Richtung Meisterschaft noch möglich ist wird in nächster Zeit abzusehen sein. Es punkteten: Feifel/Henne, Müller/Petrino, Mayer/Arnegger, Kai Feifel, Lukas Müller (2), Manuel Mayer (2), Donato Petrino

Kreisklasse Mädchen:  TTF Kißlegg III – SG Aulendorf III   6:4

Die Mädels lieferten erneut eine gute Leistung ab, musste sich am Ende aber knapp mit 6:4 den starken Kißleggerinnen geschlagen geben. Kein Beinbruch – sind sie doch noch fleißig am Wettkampferfahrung sammeln. Erfolgreich waren im Einzel: Nadja Hermann (2), Luisa Halder und Kim Thaler.

Schnupperer Schüler: SV Wolpertswende I – SG Aulendorf I    1:9

Ein überzeugendes Spiel lieferten die Schüler in Mochenwangen ab, machten neben dem bereits wettkampferfahrenen Lennard Hörnle alle anderen ihr erstes Punktspiel und so darf über die Höhe des Sieges gegen Wolpertswende durchaus gestaunt werden. Im Einsatz waren: Lennard Hörnle, Moritz Gerstner, Karolina Harsch und Lena Schenk