12. Spieltag 06.12.2014

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Herren Bezirksliga: SG Aulendorf I – SV Rißegg I   5:9

Zum Abschluss der Vorrunde verlor die erste Herrenmannschaft das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Rissegg. Die Mannschaft entschied sich zu Beginn mit sieben Mann anzutreten und die Spiele des verletzten Kapitäns Florian Henne abzuschenken, um das Aufrücken der anderen Spieler zu verhindern.

Zu Beginn startete man erneut mit einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln. Das Spitzendoppel Feifel/Müller waren als einzigstes Duo erfolgreich. Jedoch steckte das Team nicht auf und zeigte Kampfgeist. Man punktete  durch Kai Feifel, Lukas Müller, Manuel Mayer und Donato Petrino gleich viermal hintereinander und ging mit 5:3 in Führung. Leider konnte man an die Leistungen nicht anknüpfen und verlor aus unerklärlichen Gründen den Faden in der Partie.

Alle nachfolgenden Spiele gingen an die kampfstarke Gäste, die schlussendlich mit 9:5 gewannen. So ist die SGA mit Rissegg nun punktgleich mit vier Minuspunkte mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Leutkirch.
Nach einer anfangs sehr guten Vorrunde, schwächelte man leider am Schluss und belegt nun Rang drei. Kleiner Wehrmutstropfen war das Fehlen von Spitzenspieler Florian Henne, der jedoch gesundheitliche
Fortschritte macht und zur Rückrunde vorraussichtlicht wieder einsatzbereit ist.
Die Mannschaft wird hochmotiviert in die Rückrunde gehen, um sich wieder in voller Mannschaftsstärke in den Kampf um die vorderen Plätze stark zu präsentieren.

Herren Kreisliga A:  TV Langenargen I – SG Aulendorf II   9:7

Einen heißen Kampf lieferte die ersatzgeschwächte Zweite dem ungeschlagenen Tabellenführer in Langenargen. Nach dem 1:2 aus den Doppeln lag man bei Halbzeit mit 3:6 hinten und alles deutete nach zwei weiteren Niederlagen auf ein schnelles Ende hin. Die Jungs warfen aber nochmals alles rein, mit 4 Siegen in Folge erzwang man das Schlussdoppel, das jedoch die Hausherren klar für sich entschieden. Für die SGA punkteten: W. Gußmann/Kugler im Doppel sowie im Einzel Wolfgang Gußmann, Philipp Schmidutz, Markus Kohlmann, Uli Weingardt (2) un Leonid Jurow.

Herren Kreisliga A: SG Aulendorf III – SV Weißenau I   9:7

Am vergangenen Samstag konnten sich die Herren 3 mit einem knappen 9:7 gegen den Gegner aus Weißenau behaupten. Mit einer 2:1 Führung nach den Doppeln, startete man in die Einzel. Zwischenzeitlich konnte die Führung auf 6.3 ausgebaut werden. Doch die Mannschaft aus Weissenau kämpfte sich zu einem Punktestand von 8:7 nach den Einzeln heran. Das  starke Doppel aus Aulendorf setzte sich in einem spannenden Schlussdoppel durch und gewann den entscheidenden Punkt zum 9:7 Sieg.

Es punkteten: Maucher/Weiß, Haarmann/Grigoriadis, Müller M./ Müller A., Andreas Maucher (1), Holger Haarmann (1), Matheos Grigoriadis (1), Linus Weiß (2) und Marius Müller (1)

Herren Kreisliga A: SG Aulendorf IV – SV Ettenkirch III  9:5

Ein Lebenszeichen setzte die Vierte im Kampf um den Klassenerhalt mit dem 9:5 Sieg gegen Mitaufsteiger Ettenkirch. Einem fantastischen Start mit drei Doppelsiegen verdankte man es, dass der Gegner nie richtig in Fahrt kam. Über eine 6:3 Führung vollendete man zum 9:5 Sieg, wobei neben den Doppeln Berthold Landthaler, ein starker Jürgen Lauber (2), und das ungeschlagene hintere Paarkreuz mit Toni Müller (2) und Anton Braun punkteten.

Herren Kreisliga B: VfB Friedrichshafen II – SG Aulendorf V  8:8

Mit drei Doppelsiegen startete die „Fünfte“ in die letzte Vorrunden-Begegnung, die Umstellung der Doppel hatte sich gelohnt. Die Spiele im vorderen Paarkreuz (Merk und Jurow) gingen allesamt an die Gastgeber. Im mittleren Paarkreuz (Rimmele und Bitz) teilte man sich die Punkte, während hinten zwei Siege von Andi Wolf und einmal von Fabian Madlener herausschauten. So mußte einmal mehr das Schlußdoppel (Jurow/Bitz) die Entscheidung bringen:  Wie auch in den vergangenen Spielen zog man hier den Kürzeren und war letztlich mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden. Die Mannschaft feierte anschließend noch ausgelassen den Abschluß der Vorrunde. Es spielten: Jurow/Bitz (1), Merk/Wolf (1), Rimmele/Madlener (1), Klaus Merk, Leonid Jurow, Reinhold Rimmele (1), Ralph Bitz (1), Fabian Madlener (1) und Andreas Wolf (2).

Herren Kreisklasse C: SG Aulendorf VI – SV Blitzenreute II  8:8

Die Sechste trotzte dem Tabellenführer Blitzenreute einen verdienten Punkt ab und festigte damit selbst einen tollen 3.Rang nach Beendigung der Vorrunde. Zwei Doppelsiege durch Neher/Scheibenstock und Amer/Preiß, sowie vom überzeugenden Spitzenmann Tobias Neher (2), vom stark aufspielenden Tobias Keller (2) und dem zuverlässigen Ahmed Amer (2) führten zum Teilerfolg. Martin Preiß gab seine Premiere im Spielbetrieb und stand kurz vor einem Erfolg.

Damen Bezirksliga: SG Aulendorf I – BSV Friedrichshafen I  8:5

Erneut eine schwere Prüfung stand den Damen gegen den Vorletzten BSV Friedrichshafen an, da man zwei krankheitsbedingte kurzfristige Ausfälle zu beklagen hatte. Ein denkbar schlechter Start vereinfachte das Ganze nicht, beide Doppel gingen mit 2:3 an den Gast. Nun aber rapelte sich die Mannschaft auf, über ein 3:3, 6:5 holte man sich den knappen aber unheimlich wichtigen 8:5 Sieg, da nun mit Platz 2 und nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Meckenbeuren für die Rückrunde noch alle Optionen offen sind. Neben einer gewohnt souveränen Isabella Trompeter (3) – (Gesamtbilanz 15:1) überzeugten auch Anja Brauchle (3) mit einer starken Leistung, sowie die beiden Ersatzleute Maren Schorer (2) und Christina Bitz.

Damen Kreisliga: SG Aulendorf III – TTF Schomburg I  8:1

Gegen das Tabellenschlusslicht feierte die dritte Damenmannschaft einen klaren 8:1 Sieg und festigte damit Platz 4. Mit zwei Doppelsiegen durch Stais/Frick und Adelsbach/Dutzki gestartet, überzeugten sowohl die Stammkräfte Martina Stais, Viola Frick (2), Johanna Dutzki (2) wie auch Jugendersatzspielerin Julia Adelsbach (2). Erwähnenswert noch die makellose Bilanz von Viola Frick hielt, sie baute ihr Habenkonto auf 7:0 Siege aus.

Verbandsklasse Mädchen: SG Aulendorf I – SF Salzstetten I   1:6

Gegen den Tabellendritten konnte die ersatzgeschwächte Mannschaft nicht ihre beste Leistung abrufen und unterlag deutlich mit 1:6. Sabrina Kastner ersetzte Natalie Blaser und kam so zu ihrem ersten Verbandsklasseneinsatz. Den Ehrenpunkt holte das Doppel Längin/Kowal.

Bezirksklasse Jungen:  SG Aulendorf I – TC Lindenberg I   6:1

Im Kellerduell gelang den Jungs gegen einen dezimierten Gegner der Befreiungsschlag. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holte man einen unerwartet hohen 6:1 Sieg und schaffte damit den Sprung weg von den Abstiegsrängen. Die Punkte holten das starke Doppel Wagner/D.Gußmann, sowie ein überzeugender Michael Wagner (2) und der auftrumpfende Ersatzmann Philipp Gußmann (1). Zwei kampflose Punkte beendeten die Partie.

Schnupperer:  Schüler I – SV Kreßbronn I  7:3

Mit einer tollen Leistung gelang der Schülermannschaft der erste Sieg und sie konnten einen überzeugenden 7:3 Erfolg verbuchen. Im Einsatz waren Leonard Kahlert, Nadja Hermann und Sarah Huber.