11./12.10.2014 Jugend-Bezirksmeisterschaften in Wangen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Aulendorfer Nachwuchs mit überragender Leistung  Erfolgreichster Verein im Bezirk

Am Samstag (Jahrgänge U11-U15) und am Sonntag (U18) fanden in Wangen die Jugend-Meisterschaften des Bezirks Allgäu/Bodensee statt. Neben den Titeln und den Plätzen auf dem Potest ist der besondere Reiz der Veranstaltung, dass sich der Bezirksmeister das Startrecht für die Württembergischen Einzelmeisterschaften erspielt. So nahmen auch 23 Spieler/innen von der SGA den Kampf mit den nahezu 200 Gesamtzeitlnehmer/innen auf und zeigten dabei deutlich, welchen Stellenwert die SGA im Jugendbereich im Bezirk genießt. Für einige war es die erste Turniererfahrung, für andere ging es wirklich um die Spitzenplätze. Wie gut vorbereitet die SGA-Jugend in die Meisterschaften ging, zeigte sie dann mit einer überragenden Leistung – 10 Bezirksmeistertitel, 5 zweite Plätze und 7 mal Bronze gingen nach Aulendorf

2014 10 Nadine und Gloria
Nadine Blaser und Gloria Pepe

Mädchen U11: Nadine Blaser holte sich überzeugend den 2.Platz, sie musste sich nur einmal geschlagen geben, während Gloria Pepe in ihrem ersten Turnier überhaupt mit einem 3. Platz und einer guten Leistung überraschte

20141011_162559
Anja Egeler und Isabelle Thierer

Mädchen U12: Anja Egeler wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und beendete das Turnier als souveräne Siegerin, sie ließ nur einen einzigen Satzverlust zu und holte sich den Pokal. Isabelle Thierer stand ebenfalls mit auf dem Potest, sie erreichte Platz 3, das Halbfinale verlor sie nur denkbar knapp mit 2:3

Mädchen U13: Während Nadja Hermann in einer starken Gruppe, Sarah Huber und Luisa Halder weitere wichtige Wettkampferfahrung sammeln konnten, aber sieglos blieben, überraschte Annika Huber mit einer guten Leistung und 2:2 Siegen in der Gruppenphase.

2014 10 Ronja und Natalie
Ronja Armbruster und Natalie Blaser

Mädchen U14: Natalie Blaser wurde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht, sie holte 5:0 Siege ohne Satzverlust und wurde überlegen Bezirksmeisterin

Mädchen U15: Ronja Armbruster erwischte einen Sahnetag und wurde etwas überraschend mit einer tadellosen Leistung Bezirksmeisterin, vor der favorisierten Spielerin aus Deuchelried, welche sie mit 3:1 bezwang. Einem weiteren knappen 3:2 folgten klare Siege zum Erfolg

Mädchen U18: Wähend Julia Adelsbach (1:2) und Sabrina Kastner (3:1 Siege reichten nicht zum Weiterkommen) mit Pech in der Gruppenphase ausschieden, zogen sowohl Alicia Scheiter, wie auch Rebecca Kowal und Hannah Längin ins 1/4 Finale ein. Alicia kämpfte sich mit einem knappen 3:2 Sieg ins Halbfinale, wo sie dann ihrer Vereinskameradin Hannah klar unterlag. Ebenso sicher zogen Rebecca und Hannah ihre Kreise, wobei Rebecca die Mitfavoritin Dufner ausschalten konnte. Im Endspiel trumpfte sie dann groß auf und schlug ihre favorisierte Mannschaftskameradin Hannah mit 3:1.

2014 10 Paolo und Marvin
Paolo Petrino und Marvin Kösler

Jungen U12: Ein überragendes Turnier spielte Marvin Kösler und holte sich verdient den Titel. Die Gruppenphase überstand er klar, wobei er nur kurz beim knappen 3:2 Sieg wackelte, dannach holte er sich mit zwei klaren 3:0 Siegen den Titel. Benedikt Schmotz überraschte sehr angenehm. Er überstand mit guter Leistung und 2:1 Siegen die Vorrunde, musste sich dann aber im 1/4-Finale dem favorisierten Gegner geschlagen geben.

Jungen U13: Paolo Petrino wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht, er überzeugte komplett und holte sich souverän den Titel. Sören Laichinger mit 1:2 Siegen deutete ebenso seine gemachten Fortschritte an, wie auch Leonard Kahlert, der sogar mit 2:1 aus der Gruppe kam, dann aber den Kürzeren zog.

Jungen U14: Daniel Laichinger hatte es schwer in seiner Gruppe, dennoch gelang im bei 1:2 Siegen ein klarer Achtungserfolg und die Bestätigung für gute Trainingsleistungen.

Jungen U18 B: Michael Wagner zeigte sich nach längerer Pause wieder im Turnierwettbewerb und steigerte sich ungemein in die Spiele hinein. Klarer Gruppensieger mit 3:0 folgten ein Freilos im 1/8 Finale, dnach zwei klare 3:0 Siege und er stand überraschend im Endspiel, wo er zwar zweiter Sieger blieb, aber seine inzwischen erlangte Spielstärke klar zeigen konnte.

Jungen U18 A: Mit den besten Jungs maßen sich auch Marius Müller und Nico Arnegger. Während Nico mit 4:0 Siegen die Gruppe klar beherrschte, im 1/8- Finale aber einen unerwarteten Einbruch erlitt und überraschend ausschied, spielte Marius Müller groß auf. Mühsam in der Gruppe mit Anlaufschwierigkeiten zog er in die k.o.-Runde ein. Ein sicheres 3:1 brachte die Halbfinalteilnahme, wo er dem klaren Favoriten Brückner mächtig Widerstand leistete und nur knapp mit 3:2 nach 2:0 Satzführung unterlag.

Doppel:

Bezirksmeister:  Paolo Petrino/Marvin Kösler (U13), Natalie Blaser/Ronja Armbruster (U15), Hannah Längin/Rebecca Kowal (U18)

2. Platz: Anja Egeler/Isabelle Thierer (U13), Nico Arnegger/ Jakob Graf (TTF Kißlegg)

3. Patz: Alicia Scheiter/Julia Adelsbach (U18)

Mixed:

Bezirksmeister:  Hannah Längin/Marius Müller

3. Platz:  Nico Arnegger/Julia Adelsbach und Rebecca Kowal/Christoph Bargheer (TTF Schomburg)

Gesamtergebnisse hier