08.05.2015 – Doppel-Vereinsmeisterschaften

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Kai Feifel und Anton Braun werden Doppel-Vereinsmeister 2015

DSC00331 (2)v.l.: Christopher Rieberer, Kilian Sekul, Nico Arnegger, Donato Petrino, Kai Feifel, Anton Braun, Jürgen Scheibenstock und Berthold Landthaler

Zum Abschluss einer langen und doch recht erfolgreichen Saison standen wie gewohnt die Doppelvereinsmeisterschaften auf dem Programm. 24 Teilnehmer/innen sorgten durch ihr Mitwirken für eine gelungene Veranstaltung, welche im bewährten System ausgetragen wurde. Eine Hälfte der teilnehmenden Damen, Herren und der Jugendlichen wurde gesetzt, die zweite Hälfte zugelost, neu war lediglich, dass man erstmals die offiziellen Ranglistenwerte (TTR) zu Hilfe nahm. So standen sich insgesamt 12 sehr ausgeglichen besetzte Doppel-/Mixed-Paarungen im Kampf um den begehrten Titel gegenüber.

In den beiden 6er Gruppen spielte man zunächst auf 2 Gewinnsätze, um die Teilnehmer fürs Viertelfinale ermitteln zu können.

DSC00306 (2) - Kopie
Doppel-Vereinsmeister 2015 Kai Feifel und Anton Braun

In der Gruppe A setzten sich der mehrfache Vereinsmeister Kai Feifel mit Senior Anton Braun ungeschlagen an die Spitze, dicht gefolgt von Nachwuchstalent Nico Arnegger mit Partner Christopher Rieberer. Dritte wurden Berthold Landthaler und Jürgen Scheibenstock, den letzten Viertelfinalplatz sicherten sich Florian Steinberger und Wolfgang Hohenstein. Knapp ausscheiden mussten Vorstand Markus Kohlmann mit Martin Preiss, sowie Sportwart Klaus Merk mit Simon Weizenegger und Daniel Jurow.

In der Gruppe B hätte es nicht spannender verlaufen können, erst mit dem letzten Ballwechsel waren die Viertelfinalteilnehmer ermittelt, so ausgeglichen besetzt war die Gruppe. Vier Paarungen schafften den Sprung mit jeweils 3:2 Siegen. Donato Petrino mit Kilian Sekul führten die Gruppe an, gefolgt von Youngster Paolo Petrino und Ralph Bitz, punkt- und spielgleich folgten Günther Kugler und Martina Stais, komplettiert wurde das Viertelfinale von Isabella Trompeter und Toni Müller. Ausscheiden mussten Marius Müller/Reinhold Rimmele und Gerhard Gußmann/Michael Wagner.

DSC00316 (2) - Kopie
Vize-Meister Christopher Rieberer und Nico Arnegger

Ab Viertelfinale ging es dann auf 3-Gewinnsätze und es entwickelten sich unheimlich spannende und knappe Spiele. Durchsetzten konnten sich schlussendlich Kai Feifel/Anton Braun (3:0), Nico Arnegger/Christopher Rieberer (3:1), Berthold Landthaler/Jürgen Scheibenstock (3:1) und Donato Petrino/Kilian Sekul (3:1).

Im Halbfinale zeigten sich Kai und Anton hellwach und siegten gegen Berthold und Jürgen mit 3:0 und zogen ebenso ins Endspiel ein wie Nico/Christopher, die Donato/Kilian mit 3:1 besiegten.

Erstmals wurde Platz 3 ausgespielt, hier hatten Berthold und Jürgen mit 3:1 die Nase vorne.

Die Platzierungen:

1. Anton Braun / Kai Feifel

2. Nico Arnegger / Christopher Rieberer

3. Jürgen Scheibenstock / Berthold Landthaler

4. Kilian Sekul / Donato Petrino

5.Isabella Trompeter / Toni Müller

Martina Stais / Günther Kugler

Wolfgang Hohenstein / Florian Steinberger

Paolo Petrino / Ralph Bitz

9. Marius Müller / Reinhold Rimmele

Martin Preiss / Markus Kohlmann

Michael Wagner / Gerhard Gußmann

Daniel Jurow / Simon Weizenegger / Klaus Merk