04.07.2015 – 12.Baden-Württembergische Jahrgangsrangliste U15 in Weinheim

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Natalie Blaser glänzt auf der Baden-Württembergischen Rangliste

Mit Platz 12 unter den besten 24 Nachwuchspielerinnen ein super Ergebnis

DSCN3797

Einige Wochen davor begann man sich bereits intensiv auf dieses Highlight vorzubereiten. Mit Einzeltraining, vielen Übungen am Balleimer und Wettkampfspielen wollte man sich auf den ungewohnten Plastikball (nicht wie üblich Zeluloidball) bestmöglichst eingewöhnen. Sehr konzentriert ging Natalie das Ganze an und man war guten Mutes, gut vorbereitet zu sein. Leider wurde man durch eine Fußverletzung eine Woche zuvor empfindlich gestört, war doch plötzlich sogar die Teilnahme gefährdet. Aber mit viel Pflege und einem guten Tape von Klaus machte man sich am Freitag auf den weiten Weg ins badische Weinheim, wo man in einer guten Pension unterkam.

Am nächsten Morgen wohl etwas aufgeregt begann das Turnier recht früh, die erste Gegnerin war Isabella Joggerst von der DJK Offenburg, welcher Natalie noch etwas verunsichert mit 0:3 unterlag. Aber schon beim zweite Spiel gegen Lena-Marie Wieland vom TV Murrhardt gelang ein sicher 3:0 Erfolg. Mit viel Rücken- und Aufwind gelang im Anschluss bei der knappen 3:2 Niederlage gegen die topgesetzte Evdokia Yankova vom SSV Schönmünzach wohl das beste Spiel des Turniers, brachte sie doch die Favoritin an den Rande einer Niederlage. Gegen die ebenfalls gesetzte Annika Polinski (TSG Steinheim) folgte ein 0:3, so dass im letzten Gruppenspiel ein Sieg her musste, um in die Zwischenrunde einsteigen zu können. Mit Katrin Berger vom VSV Büchig wartete eine harte Nuss, jedoch konnte Natalie diese knapp mit 3:2 knacken und den Einzug in die Zwischenrunde im Spiel um die Plätze 9-16 feiern.

Gegen Isabella 2015 07 Ba-Wü RL in Weinheim - KopieAntusch vom SV Kirchzarten unterlag sie zwar noch mit 0:3, danach trumpfte sie sowohl gegen Damaris Eckstein von der TTC Gnadental (3:2), wie auch gegen Leoni Burkhardt mit 3:1  aus Bietigheim-Bissingen auf. Somit stand sie im Entscheidungsspiel um Platz 11 erneut ihrer Gruppengegnerin Isabella Joggerst gegenüber. Das Turnier und die tropische Hitze forderte nun endgültig ihren Tribut, und mit letzter Kraft bei der 3:1 Niederlage schloss sie das Turnier ab.

Fazit: Trotz aller Widrigkeiten tolles Turnier gespielt, prima unerwarteter 12.Endrang erreicht, alles richtig gemacht – die Sommerpause mehr als verdient !!!

So waren Betreuerin Nicole Blaser und Coach Marius Müller am Ende mindestens so geschafft wie die Spielerin Natalie, aber genauso zufrieden, konnte man sich als kleiner Verein mit bescheidenen Mitteln im Kreise der Großen mehr als gut behaupten, was sicherlich enormen Auftrieb für die kommende schwere Spielsaison geben wird.