02.01.2016 – Württembergische Pokalmeisterschaften für Verbandsspielklassen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemeines

Große Überraschung war möglich

Herren I scheiden mit 3:4 im Halbfinale aus

Am Samstag traten die gemeldeten Teams der Klasse B, also der Bezirksliga und Bezirksklasse aus dem Verbandsgebiet des Tischtennsiverbandes Württemberg-Hohenzollern in Süßen an die Platten.

Erstmals wollten auch die Herren der SG Aulendorf ihr Können dort zeigen und so fuhr man guter Dinge in die Heimat unseres Spitzenspielers Kai Feifel. Mit an seiner Seite waren Florian Henne und Lukas Müller, während Nico Arnegger aufgrund einer Verletzung nur die Betreuerrolle blieb.

Im ersten Spiel gegen die TSG Hofherrenweiler landete man einen klaren 4:0 Sieg, was mächtig Auftrieb gab. Im zweiten Spiel gegen den TSV Steinenbronn bedurfte es schon einer Energieleistung, um nach einem 2:3 Rückstand am Ende noch mit 4:3 zu siegen (Kai, Flo, Lukas und das Doppel punkteten).

Im Viertelfinale ein erneuter Krimi gegen den TTC Aichtal, auch hier wurde es ein 4:3 Sieg mit den gleichen erfolgreichen Punktesammlern wie zuvor.

Das Halbfinale gegen den TB Beinstein begann bärenstark. Über eine 2:0 und 3:1 Führung wähnte man sich schon auf der Siegerstraße, als der Gegner gnadenlos zurückschlug und die 3 noch ausstehenden Punkte relativ deutlich einfuhr. So zog nicht nur Beinstein ins Endspiel ein, sie holten sich auch den Gesamtsieg und fahren somit zu den deutschen Pokalmeisterschaften.  Für die SG Aulendorf blieb die Erkenntnis, nur hauchdünn am Husarenstück gescheitert zu sein.